Druckmessumformer Pascal Ci4 und CV mit IP69K
| von Fabian Liebl
  • geschützt gegen Staub
  • geschützt gegen heißes Wasser
  • mit Belüftungsfilter
Die Druckmessumformer verfügen über einen Belüftungsfilter zum atmosphärischen Druckausgleich im Gehäuse sowie über eine integrierte wasserabweisende (hydrophobe) PTFE-Membran (Bild: Labom)

Die Druckmessumformer verfügen über einen Belüftungsfilter zum atmosphärischen Druckausgleich im Gehäuse sowie über eine integrierte wasserabweisende (hydrophobe) PTFE-Membran (Bild: Labom)

Die Geräte verfügen damit nicht nur über den höchstmöglichen Schutz gegen das Eindringen von Staub, sondern sind auch geschützt gegen erhitztes Wasser unter hohem Druck. Dies qualifiziert die Druckmessumformer für den Einsatz in allen Anwendungen in Maschinen- und Anlagenbau, Chemie und Petrochemie und allgemeiner Prozesstechnik, in denen Hochdruckreinigung erforderlich ist. Das Spektrum möglicher Applikationen reicht von mobilen Baumaschinen bis zu Anlagen in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion. Neben den Anforderungen der Schutzart IP69K erfüllen die Druckmessumformer auch die der Schutzarten IP65 (Schutz gegen Strahlwasser aus beliebigem Winkel), IP66 (Schutz gegen starkes Strahlwasser) und IP67 (Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen).

 

Hier geht‘s zur Firma.

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.