kaeltemaschine

Die Kältemaschine zeichnet sich durch ein geringes Füllvolumen und dadurch schnelle Temperiervorgänge aus. (Bild: julabo)

Durch das geringe Füllvolumen kann eine schnelle Aufheiz- und Abkühlzeit realisiert werden. Dabei können auch umweltfreundliche natürliche oder synthetische Kältemittel eingesetzt werden. In Kombination mit den Thermostatserien Corio, Dyneo oder Magio zeichnet sich die Maschine durch ihren kompakten Aufbau aus. Die Kälte-Umwälzthermostate der neuen Corio-Reihe haben laut Hersteller ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis und eignen sich für Standardaufgaben und Routinearbeiten in Labor und Industrie. Kälte-Umwälzthermostate der Corio CP-Reihe eignen sich besonders für Anwendungen mit einem Temperaturbereich bis +200 °C. Dank einer stärkeren Pumpenleistung sind sie ideal für das einfache Temperieren von externen Applikationen.

Alternativ dazu bieten die Dyneo DD Kälte-Umwälzthermostate einen breiten Arbeitstemperaturbereich. Die Pumpenleistung beträgt 27 l/min bzw. 0.7 bar. Auch bei höheren Umgebungstemperaturen bis +40 °C arbeiten die Kältethermostate präzise und zuverlässig.
Daneben gibt es die Kältethermostate der Magio-Reihe, die mit extra starken Druck- und Saugpumpen ausgestattet sind.

Entscheider-Facts:

  • kleines Füllvolumen
  • schnelles Aufheizen
  • verschiedene Thermostate

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

JULABO GmbH

Gerhard-Juchheim-Straße 1
77960 Seelbach
Germany