Detektierbare Kunststoffe für die Lebensmittelindustrie von Ticona
Die neuen Kunststoffe sind gemäß der Vorschriften amerikanischer und europäischer Behörden (FDA, BfR) für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen. Bild: John A. Rizzo, Getty Image

Die neuen Kunststoffe sind gemäß der Vorschriften amerikanischer und europäischer Behörden (FDA, BfR) für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen. Bild: John A. Rizzo, Getty Image

Mit den neuen Kunststofftypen Hostaform C 9021 MD, Vectra E550i MD und GUR 4150 MD hat Ticona drei metalldetektierbare Kunststoffe geschaffen, die sich mit den gängigen Methoden der Fremdkörperdetektion nachweisen lassen. Durch die neuen Kunststoffe sind jetzt innovative Kunststofflösngen möglich, die im Vergleich zu den bisher verwendeten Metallbauteilen kostengünstiger, leiser und leichter sind. Die Kunststoffe kommen unter anderem als Gleitschienen, Förderketten bei Transportbändern oder als Backformen, Backbleche und Souffleformen zum Einsatz. Die sehr unterschiedlichen Kunststoffe decken Anwendungen vom Schockfrosten bis zum Einsatz bei Temperaturen von 300 °C ab.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Celanese GmbH

Am Unisys-Park 1, Business
68543 Sulzbach
Germany