Keramische Gleitlager Kyocera

Keramische Gleitlager für magnetgekuppelte Rührwerke. Bild: Kyocera

Der Hersteller setzt für die Gleitlager unterschiedliche Keramiken ein und kann die Werkstoffe sicher rückverfolgen. Dies ist besonders wichtig bei der Produktion von Pharmazeutika und Lebensmitteln. Bolzen und Lagerring werden aus unterschiedlichen Keramikmaterialien ausgeführt. Die Gleitpartner sind aufeinander abgestimmt, wobei strenge Toleranzen und Oberflächenanforderungen eingehalten werden. Die hochwertigen Oberflächen zeichnen sich durch eine niedrige Reibung und ein reduziertes Bruchrisiko unter Trockenlaufbedingungen aus. Alle für die Lager verwendeten Materialien entsprechen den geltenden FDAAnforderungen und USP Class VI-Klassifizierungen.

Entscheider-Facts

  • hochwertige Oberflächen
  • niedrige Reibung
  • reduziertes Bruchrisiko

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?