Strahlmühlen MC
| von Fabian Liebl
  • Partikelgrößenverteilung
  • hohe Produktausbeute
  • geringer Prozessgasverbrauch
Die Systeme können je nach Produkteigenschaften für sterile und/oder toxische Anwendungen geschlossen im Isolator oder auch in offener Ausführung ausgelegt werden ( Bild: de Dietrich  Engineering)

Die Systeme können je nach Produkteigenschaften für sterile und/oder toxische Anwendungen geschlossen im Isolator oder auch in offener Ausführung ausgelegt werden ( Bild: de Dietrich Engineering)

Zur Verfügung steht eine komplette Linie von skalierbaren Strahlmühlen im mikroskaligen Bereich (< 1 µm), die den komplexen Anforderungen der pharmazeutischen Industrie gerecht werden. Die Systeme können je nach Produkteigenschaften für sterile und/oder toxische Anwendungen geschlossen im Isolator, oder auch in offener Ausführung ausgelegt werden. Die neue Generation der Microjets-Serie wurde mit Hilfe von numerischer Strömungsmechanik (CFD) weiterentwickelt. Optimierte Innengeometrie bzw. Energieverteilung sowie eine reduzierte Turbulenz innerhalb der Mühle (Smooth Flow) erzielen insgesamt im F&E Bereich eine noch engere Partikelgrößenverteilung, vor allem bei der Mikronisierung von sehr klebrigen Produkten. Einfachere Ausführungen der Pharma-Design Systeme sind auch für die Feinchemie-, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie erhältlich.

Auf der Website des Herstellers können Sie mehr über die MC-Serie erfahren

Strahlmühle 1402pf911

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

Sie sind bereits registriert?