Taschenfilter sorgen für staubfreie Produktion von Babynahrung
  • Filtergeräte der umfangreichen Modellreihe Infa-Jet AJN eignen sich für Volumenströme von 100 bis
  • rund 25.000 m³/h. Herzstück der Filtergeräte ist die Jet-Puls Abreinigung der Filterelemente.
  • Die Module des Baukastensystems erlauben eine flexible Anpassung an die verfahrenstechnischen Vorgaben und die geforderten Sicherheitsvorschriften; sei es durch die zahlreichen geometrischen Variationsmöglichkeiten, verschiedenen Filtertaschenlängen, modularen Ergänzungsmöglichkeiten, diversem Zubehör und Ausführungen für Atex-Zonen oder Druckstoßfestigkeit.

2008 erschütterte ein Skandal um giftiges Milchpulver China: Damals waren sechs Babys an mit Melamin gestrecktem Milchpulver gestorben, 300.000 weitere wurden davon krank. Das Misstrauen der Chinesen gegenüber einheimischen Produkten ist seither groß. Sie kaufen daher Milchpulver in großen Mengen auf – und schicken es in ihre Heimat. Die Hersteller reagieren auf die steigende Nachfrage und erweitern mit neuen Produktionsanlagen ihre Kapazität.

Umfangreiche Modellreihe
Gericke ist einer der führenden Anlagenbauer in diesem anspruchsvollen Segment. Für die Realisierung neuer Produktionsanlagen für Babynahrung in der Schweiz und in Mexiko entschieden sich die Projektverantwortlichen von Gericke, bei der Entstaubung der Förderanlagen auf Filtergeräte von Infastaub zu setzen. „Entscheidend für uns war, dass der Hersteller uns garantieren konnte, Taschenfilter in dieser hohen Qualität zu fertigen“ erklärt Gericke.

Für die Projekte wurden mehrere Taschenfilter der Baureihe Infa-Jet AJN geliefert. Filtergeräte dieser umfangreichen Modellreihe eignen sich für Volumenströme von 100 bis ungefähr 25.000 m³/h. Die Module des Baukastensystems erlauben eine flexible Anpassung an die verfahrenstechnischen Vorgaben und die geforderten Sicherheitsvorschriften; sei es durch die zahlreichen geometrischen Variationsmöglichkeiten, verschiedenen Filtertaschenlängen, modularen Ergänzungsmöglichkeiten, diversem Zubehör und Ausführungen für Atex-Zonen oder Druckstoßfestigkeit.

Entspricht auch Atex-Vorschriften
Herzstück der Filtergeräte ist die Jet-Puls-Abreinigung der Filterelemente. Die Abreinigung erfolgt in regelmäßigen Intervallen durch das kurzzeitige, schlagartige Einblasen von Druckluft in die Filtertaschen. Dabei werden die Filterelemente kurz aufgebläht, und der an der Außenseite anhaftende Staubkuchen wird durch Impulsübertragung abgelöst.

Der Differenzdruck fällt, und der Filtrationszyklus startet von neuem. Die Abreinigungszyklen hängen unter anderem von der Filterflächenbelastung, der Rohgasbeladung und den Partikeleigenschaften des Staubes ab. Die Regeneration der Filtermedien ist erforderlich, da die staubbeladene Luft auf der Filteroberfläche einen Staubkuchen und damit einen Widerstand bildet. Ohne Abreinigung würden die Filtermedien verstopfen und der Differenzdruck zwischen Roh- und Reingasseite überproportional ansteigen.

In den vorliegenden Beispielen werden unter Berücksichtigung des Produkts Babynahrung alle Rohgas- und gasberührten Teile der Filter in lebensmittelechter Edelstahlausführung angefertigt. Aufgrund des hohen Hygieneanspruchs sind auch die Edelstahlfilterstützrahmen eine speziell konstruierte Sonderanfertigung. Im Hinblick auf das Hygienic Design von gut reinigbaren Anlagen haben die Filtergeräte keine scharfen Kanten oder Hohlprofile, die Filtergehäuse sind außen glasperlengestrahlt. Die Filtermedien bestehen aus lebensmittelunbedenklichem Polyester-Nadelfilz mit auflaminierter PTFE-Membran. Neben der sterilen Ausführung müssen für das Filterdesign ebenso die Atex-Vorschriften für den Explosionsschutz berücksichtigt werden. Für einen Teil der Filter ist eine Druckstoßfestigkeit von 1,0 bar Ü gefordert. So wird die Produktionsumgebung vor Explosionen im Anlageninneren geschützt. Im Falle einer Explosion wird die Flammenfront in einen abgesicherten Bereich abgeleitet. Die Taschenfilter sind ausgelegt für einen Durchsatz von je 25 m³/min bei einer Filterflächenbelastung von
1,25 m³/m²*min. Die Abreinigung der Filtertaschen wird durch die vollautomatische Steuerung per Differenzdruck gestartet.

Achema Halle 6.0 – B49

Hier erfahren Sie mehr über Filtergeräte zur Entstaubung

 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Infastaub GmbH

Niederstedter Weg 19
61348 Bad Homburg
Germany