Misch- und Dosiersystem Graviplus
| von Fabian Liebl
  • bis zu acht Dosiermodule
  • gleichbleibende Dosiergenauigkeit
  • Materialfluss gewichtsbezogen in Echtzeit
Das Misch- und Dosiersystem arbeitet nach dem Differenzial-Dosierprinzip (Bild: Motan)

Das Misch- und Dosiersystem arbeitet nach dem Differenzial-Dosierprinzip (Bild: Motan)

Es können bis zu acht Dosiermodule für Granulat, Mikrogranulat, Pulver, Flüssigkeiten und Mahlgut eingesetzt werden. Mit einer Durchsatzleistung von 0,25 bis zu 7500 kg/h und einer gleichbleibenden Dosiergenauigkeit von ±0,1 % (1:1.000.000 Wiegezellen-Auflösung) wird die Leistungsfähigkeit und Produktsicherheit erreicht, wie sie bei kontinuierlichen Fertigungsverfahren unentbehrlich ist. Das System arbeitet nach dem Differenzial-Dosierprinzip (loss-in-weight). Der Materialfluss wird gewichtsbezogen in Echtzeit kontinuierlich geregelt und überwacht. Schüttgewichtsschwankungen, Korngrößenänderungen oder wechselnde Fleißverhalten können die Dosiergenauigkeit nicht beeinträchtigen. Die Schwingsaitentechnik macht die Wiegezellen unempfindlich gegen Erschütterungen und Temperaturen. Durch Selbstkalibrierung entfällt das Ausdosieren neuer Materialien.

Powtech 2013 Halle 4 – 347

Zur Homepage des Herstellers gelangen Sie hier.

Mehr Infos zu Dosier- und Mischsystemen des Herstellers finden Sie hier.

Misch- und Dosiersystem für viele Anwendungen in der gravimetrischen Mischung und Dosierung 1302pf700

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.