Reinraumleuchte aduna

(Bild: Regiolux GmbH)

Sie bietet Schutzart IP65 und hat mit Bravour die anspruchsvollen Prüfungen durch das Fraunhofer IPA-Institut bestanden. Die zertifizierten Leuchten sind nachweislich sowohl für den Einsatz bei Reinraumsystemen in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie, für Industrie und Gewerbe und für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen geeignet – bis hin zum Einsatz im Operationssaal in Krankenhäusern.

Der Reinraumleuchte sind durch die IPA-Qualifizierung sehr gute Werte für biologische und chemische Beständigkeit, Reinigbarkeit und Partikelemission bescheinigt. Sie ist bis zur Klasse ISO 1 zertifiziert, d.h. sie erfüllt die höchsten Anforderungen an Reinheit. Geprüft ist auch die Fertigung nach den Richtlinien der Qualitätssicherung GMP-Klasse D (Good Manufacturing Practice). Spezifikationen und Herstellungsbedingungen der Reinraumleuchte sind durch eine IPA-Prüfung nach DIN 14644-1 nachgewiesen. Sie bestätigen sowohl die Reinigbarkeit als auch die nötige Unbedenklichkeit gegenüber Keimwachstum und Mikroorganismen.

Reinraumleuchte in Labor
(Bild: Michael Moser, Leipzig für Regiolux GmbH)

Als Anbauleuchte im verschweißten Stahlblechgehäuse und einer Lichtaustrittsfläche aus Verbundsicherheitsglas ist die aduna von Regiolux zur Montage als Einzelleuchte und als Lichtband geeignet – mit optionalem Einbaurahmen auch für den Deckeneinbau. Innovative Lichttechniken garantieren eine exzellente Entblendung: Die mikroprismatische Multilayer-Technik verhindert eine Sichtbarkeit von Einzel-LED-Punkten, eignet sich für Bildschirmarbeitsplätze und sorgt für homogenes und blendfreies Licht. In der Ausführung mit Miro-Qualitätsraster für Bildschirmarbeitsplätze (BAP) garantiert sie Bestwerte bei UGR und Leuchtdichte.

Mit verschiedenen Varianten bietet die aduna Leuchtenfamilie hohe Leuchtenlichtströme bis 14800 lm. Zudem erzielt sie eine sehr gute Effizienz von bis zu 136 lm/W. Die verwendeten Constant Lumen Output (CLO)-fähigen Treiber garantieren – selbst im Umfeld von sensiblen elektronischen Geräten – einen flicker- und störungsfreien Betrieb. Je zwei unterschiedliche Lichtfarben 4000K/5000K und Farbwiedergabeindexe Ra 80/90 tragen dazu bei, dass für jede Reinraumanwendung das richtige Licht gewählt werden kann. Damit auch eine Zyanose sicher diagnostiziert werden kann, stehen Varianten mit Werten weit unter der Forderung von COI = 3,3 zur Verfügung.

Reinraumleuchte im Labor
(Bild: Robert Endres, Regiolux GmbH)

Die serienmäßig in DALI-Technik ausgestatteten Leuchten sind steuer- und regelbar und für den Anschluss an ein Notnetz oder an eine Zentralbatterie vorbereitet. Ihr Einsatz ist nachhaltig dank herausragender Lebensdauer und einer LED-Garantie von sieben Jahren.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Regiolux GmbH

Hellinger Straße 3
97486 Königsberg
Germany

Dieser Beitrag wird präsentiert von: