Die Anlage füllt bis zu 80.000 Flaschen/h. (Bild: KHS)

Die Anlage füllt bis zu 80.000 Flaschen/h. (Bild: KHS)

| von Bianca Bechtel
  • 80.000 Flaschen/h
  • 50 % weniger CO2
  • 20 % weniger Energie

Ein Diagnose-Assistenzsystem überwacht den gesamten Füllprozess. Gegenüber konventionellen Methoden verbraucht die Anlage so nach Angaben des Herstellers bis zu 50 % weniger CO2. Eine optimierte Vakuumpumpe senkt zudem den Energieverbrauch um bis zu 20 %. Die Anlage füllt maximal 80.000 Flaschen/h. Das System erkennt zudem Flaschenbruch in allen Füllphasen und sortiert die Behälter automatisch aus.

Brau Beviale, Halle 8 – 418

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.