Kein Bild vorhanden

Robuste Bauweise, verstärkte mechanische Elemente und optimierte Schließstationen mit zwei verschiedenen mechanischen Bewegungen sind Merkmale der Schachtel-Verpackungsmaschine KP600. Gegenüber dem Vorgängermodell KPS wurde die Leistung von 45 auf 60 Arbeitshübe in der Minute gesteigert. Das neue Modell, das nur 1,3 m2 Aufstellplatz benötigt, verfügt über eine zusätzliche Station, so dass das Schließen der Verpackung vom Einführen getrennt ist. Die zusätzliche Station erlaubt außerdem die Integration von Codierer, Hot-melt-Verfahren, Überwachungskamera und Barcodeleser. Ein Formatwechsel ist in weniger als 10 min durchführbar.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?