Verschließmaschine  VRT 1010/1020
Die Verschließmaschine ist auch für toxische Produkte geeignet (Bild: Bosch Packaging Technology)

Die Verschließmaschine ist auch für toxische Produkte geeignet (Bild: Bosch Packaging Technology)

Die VRT 1010|1020 ist auch in Verbindung mit Barriere- und Containmentsystemen einsetzbar. Je nach Ausführung übernimmt die getaktet arbeitende VRT 1010|1020 die befüllten und mit Stopfen versehenen Injektions- und Infusionsflaschen ein- oder zweibahnig von einer vorgeschalteten Füllmaschine oder einem Drehteller. In einem Sternrad mit Gegenführung durchlaufen die Behältnisse sämtliche Arbeitsstationen. Vor der Bördelung erfolgt die Stopfensitzkontrolle mittels eines kamerabasierten Sensors. Behältnisse mit fehlendem oder fehlerhaft sitzendem Stopfen wandern noch vor der Bördelstation in einen Schlechtausschub. Korrekt verschlossene Behältnisse setzen den Transport durch die Bördelstation fort.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Syntegon Technology GmbH

Stuttgarter Str. 130
71332 Waiblingen
Germany