Dicamba-Streit

Basf und Bayer zu Millionenzahlung verurteilt

17.02.2020 Die Chemiekonzerne Bayer und BASF müssen 256 Mio. US-Dollar an einen Landwirt in den USA bezahlen. Das hat ein Bundesgericht in Missouri entschieden.

In dem Urteil geht es um das Herbizid Dicamba: Der US-Landwirt Bill Bader wirft BASF und Bayer vor, dass dessen Einsatz Teile seiner Pfirsichplantagen zerstört habe. Das Herbizd wurde auf benachbarten Baumollfeldern eingesetzt, deren von Monsanto genetisch veränderte Saat gegen Dicamba resistent ist, die benachbarten Pfirsichbäume aber nicht.

Die beiden Chemiekonzerne wollen in Berufung gehen.

(as)

Die 7 größten Pharmaunternehmen der Welt

Loader-Icon