Food-Grade-Linie erfüllt EG 1935/2004 und FDA-Anforderungen
| von Thorsten Meinsen, Leiter Marketing Jacob, Rohrsysteme
  • Die Food-Grade-Linie erfüllt als erste Produktlinie sowohl die strenge europäische Verordnung EG 1935/2004 als auch die amerikanische FDA-Lebensmittelrichtlinie.
  • Produktberührende Bauteile werden ausschließlich aus Edelstählen gefertigt, die mindestens eine Qualität von V2A/1.4301 erfüllen. Auf den Einsatz von Klebstoffen bei den in einigen Stahlformteilen eingearbeiteten Dichtungen wird weitestgehend verzichtet. Die klebstofffreien vulkanisierten Bördeldichtringe sind auch reißfester und temperaturbeständiger als herkömmliche verklebte Bördeldichtringe.

Unverzichtbar gilt dies in der Lebensmittelindustrie oder auch der Pharmaindustrie und beim Einsatz in vielen anderen hygienesensiblen Produktionsprozessen. Als Reaktion auf die vermehrte Anfrage der Anwender nach der Erfüllung der europäischen Verordnung
EG 1935/2004 wurde ein Edelstahlrohrsystem auf zweifache Konformität für den Kontakt mit Lebensmitteln umgestellt. Erfüllt werden die europäische Verordnung und ebenso die Anforderungen der international verbreiteten amerikanischen FDA.

Alle Komponenten entsprechen den EU-Richtlinien
Die Linie umfasst ein modulares Rohrsystem aus Edelstahl mit mehr als 3.000 Produkten. Mehr als 1.000 Produktkomponenten – von den Stahlteilen über den Kleber bis hin zu Dichtungsmaterialien – wurden bis ins kleinste Detail überprüft und bei Bedarf ausgetauscht oder neu konstruiert. Dadurch wurde sichergestellt, dass alle produktberührenden Teile dieses Programms sowohl die strengen EU-Richtlinien nach EG 1935/2004 als auch die amerikanischen FDA-Richtlinien für den Kontakt mit Lebensmitteln erfüllen.

Produktberührende Bauteile werden ausschließlich aus Edelstählen gefertigt, die mindestens eine Qualität von V2A/1.4301 erfüllen. Auf den Einsatz von Klebstoffen bei den in einigen Stahlformteilen eingearbeiteten Dichtungen wird dabei weitestgehend verzichtet.

Zur Produktlinie gehören unter anderem auch klebstofffreie vulkanisierte Bördeldichtringe. Zugleich zur zweifachen Lebensmittelkonformität nach EG 1935/2004 und FDA sind sie auch reißfester und temperaturbeständiger als herkömmliche verklebte Bördeldichtringe.

Darunter ist der blaue Bördeldichtring eine Neuheit. Das Blau steht optisch für die international geltende Hygiene-Design-Farbe. Das Besondere: „Der Blaue“ ist detektierbar. In der Regel steuert dies ein Klappkasten mit Metalldetektor. Dass Teile des Ringes, zum Beispiel durch fehlerhafte Montage, in den Produktionsprozess gelangen, kann dadurch vermieden werden. So kann ein weiteres Sicherheitsplus gegen Produktverunreinigung gesetzt werden.

Geringe Oberflächenrauigkeit mit vermindertem Anhaftungsrisiko
Das Programm ergänzt auch ein Mehrwegeverteiler. Sein Vorteil ist die geringe Oberflächenrauhigkeit – zum Beispiel durch Schleifen < 0,8 µm, elektrolytisches Polieren oder Beizen - mit verringertem Anhaftungsrisikio oder Reinigungsaufwand sowie mit vielfältiger Messtechnik und Sensorik nach Anwenderbedarf. Seine spezielle Ausführung in Edelstahl erfüllt ebenfalls bis in kleinste produktberührende Details die Voraussetzungen für den Kontakt mit Lebensmitteln nach den beiden international verbreitetsten Konformitäten. Die vorbereiteten Anschlussverbindungen beziehungsweise die optionale Messtechnik und Sensorik unterstützen darüber hinaus den optimalen Transport von Lebensmittelprodukten durch das Rohrsystem. Das können nach Kundenbedarf spezielle Milchrohrverschraubungen, Tri-Clamp-Verbindungen oder auch Rückstau-Absperrvorrichtungen genauso wie Druck- und Temperatursensoren, Füllstandsmelder, Feuchtigkeitssensoren sein oder auch die Innenraumüberwachung per Kamera.

Mehr Wissen
Warum ist eine Konformität nach EG 1935/2004 so wichtig in Europa?
Das Europäische Parlament und der Rat der EU haben 2004 eine Verordnung – EG 1935/2004 – für alle im Kontakt mit Lebensmitteln eingesetzten Materialien zum Schutz der Verbraucher vor gesundheitlichen Risiken erlassen. Materialien, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, müssen so hergestellt sein, dass unter normalen und vorhersehbaren Verwendungsbedingungen

  • die Gesundheit der Verbraucher nicht gefährdet wird,
  • keine unvertretbare Veränderung der Zusammensetzung der Lebensmittel eintritt und
  • es nicht zu einer Beeinträchtigung der geruchlichen und geschmacklichen Eigenschaften der Lebensmittel kommt.

Die Verordnung EG 1935/2004 gilt seit dem 3. Dezember 2004 als unmittelbar anwendbares und bindendes Recht in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft.

Achema Halle 6.0 – B29

Hier erfahren Sie mehr über Rohrsysteme

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.