Kein Bild vorhanden

In der pharmazeutischen Industrie besteht heute noch große Unsicherheit,
wenn es um das Thema Gute Herstellpraxis oder GMP (Good Manufacturing
Practice) geht. Das betrifft unter anderem den Mindestaufwand bezüglich Validierung sowie die finanziellen Auswirkungen auf die Gesamtprojektkosten.
Der Begriff Pharma-Anlagen soll an dieser Stelle alle Anlagen zur Erzeugung
pharmazeutischer Wirkstoffe sowie deren Darreichungsformen umfassen.
Die GMP-Betrachtungen müssen nicht nur bei der Neuerstellung,
sondern auch beim Umbau dieser Anlagen berücksichtigt werden, wobei
auch die GMP-Richtlinien zwischen Neu- und Umbau differenzieren.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?