Tunnelfroster I-VRT
| von Fabian Liebl
  • variable Verweildauer
  • leistungsstarke Ventilatoren
  • problemlos integrierbar
Die Steuerung des Tunnelfrosters sorgt für eine dem Produktgewicht und der Gefrierzeit angepasste Verweildauer, bevor die Lebensmittel zur Palettierung oder in das Tiefkühllager gelangen (Bild: GEA Refrigeration

Die Steuerung des Tunnelfrosters sorgt für eine dem Produktgewicht und der Gefrierzeit angepasste Verweildauer, bevor die Lebensmittel zur Palettierung oder in das Tiefkühllager gelangen (Bild: GEA Refrigeration

Die Fördermenge ist mit 4.500 bis 41.000 kg/h variabel, die Verweilzeit für den Kühl- oder Gefriervorgang an die jeweilige Produktmasse individuell anpassbar. Leistungsstarke Ventilatoren sorgen für die erforderliche Geschwindigkeit und Verteilung des Luftstroms sowie für eine effiziente Wärmeübertragung. Mit dieser Flexibilität lässt sich der Tunnelfroster vollständig in den Produktionsprozess integrieren.

Hier geht‘s zur Firma.

Tunnelfroster 1307pf911

 

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.