pharmazeutische und biotechnologische Prozessanlagen

Auch Schweizer Kunden sollen von den Services für pharmazeutische und biotechnologische Prozessanlagen stärker profitieren. (Bild: Zeta)

| von Redaktion

Zeta ist weltweit mit zwölf Niederlassungen in sieben Ländern aktiv. Während große Aufträge weiter am Headquarter im österreichischen Lieboch bei Graz sowie an den Standorten Wien, Freising und Brünn (Tschechien) bearbeitet werden, sollen in der neuen Niederlassung in Visp vor allem „Kundennähe und persönliche Unterstützung“ im Vordergrund stehen, wie Hans Ulrich Gehrig, Geschäftsführer der Zeta Schweiz, betont.

Zeta rückt näher an Lonza

Mit der neuen Niederlassung will Zeta nun auch den langjährigen Kunden Lonza an dessen weltweit größten Produktionsstandort in Visp noch zielgerichteter unterstützen. So soll es möglich sein, Lonza und andere Kunden in der Region „bereits in frühen Planungsprojektphasen zusammenarbeiten und so gemeinsam die Innovationen in der Pharma- und Biotechindustrie vorantreiben“, erklärt Manfred Seifert, Head of Sales für die Schweiz.

Für Lonza hat Zeta bereits im Zuge der Umsetzung des Leuchtturmprojekts IBEX Solutions am Standort Visp das Detail Engineering, die Konstruktion und die Montage einer Single-Use-USP und DSP für eine Mammalian-Cell-Line-Anlage mit über 29 Utility-Stationen und Versorgungsleitungen mit einer Gesamtlänge von über 6,2 km als Ultra-Fast-Track-Projekt realisiert.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?