Hygienisches Upgrade

Förderbänder mit monolithischen PU-Gurten

05.06.2019 Für seine Edelstahl-Förderbänder bietet Dorner jetzt auch monolithische PU-Gurte, welche die hohen Hygieneansprüche in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie erfüllen. Da sie den internationalen Normen (FDA/EC) zum direkten Kontakt mit Lebensmittel entsprechen, eignen sie sich sowohl für den Transport- als auch für den Verarbeitungsbereich.

Entscheider-Facts

  • für direkten Lebensmittelkontakt
  • mikroben- und hydrolysebeständig
  • gut zu reinigen
Dorner 1905pf026_monolitischer PU Gurt2

Die Edelstahl-Förderbänder des Herstellers gibt es jetzt auch mit hygienischen monolithischen PU-Gurten. (Bild: Dorner)

Im Gegensatz zu herkömmlichen, gewebeverstärkten Gurten besitzt die neue Konfiguration besondere Funktionen: So bieten die mikrobenbeständigen Gurte für Mikroorganismen keinen Nährboden, da sie beispielsweise nicht am Rand ausfransen. Darüber hinaus ermöglicht die Hydrolysebeständigkeit den Einsatz in warmen, feuchten und nassen Umgebungen. Des Weiteren sorgt die gerundete Oberflächenstruktur des Gurtes für gute Ablöseeigenschaften und Reinigbarkeit auf der Trag- sowie auf der Laufseite.

 

 

Loader-Icon