BASF und Seppic wollen gemeinsam Systeme für den Filmüberzug von Tabletten entwickeln und vertreiben. Beide Unternehmen werden eine neue Palette farbiger Sepifilm Filmüberzugssysteme entwickeln, die auf Kollicoat Polymeren der BASF basieren und auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind.


Die Zusammenarbeit beider Unternehmen soll Herstellern pharmazeutischer Produkte helfen, eine Lösung für Probleme beim Überziehen von Tabletten zu finden. Dies gilt sowohl für die technische Seite als auch für Marketing-Aspekte. „In einer ersten Stufe unserer Kooperation werden wir den pharmazeutischen Herstellern ermöglichen, die farbigen Produkte der Sepifilm-Produktlinie mit dem magensaftlöslichen Polymer Kollicoat IR zu kombinieren,” erläutert Alejandro Berardi, Managing Director von Seppic.


Pharmazeutische Filmüberzugssysteme sind so genannte Ready-to-use Mischungen, die neben Polymeren bereits Weichmacher, Farbstoffe und andere Hilfsstoffe enthalten. Diese können ohne weitere Zusätze in Wasser oder ein organisches Lösungsmittel eingerührt werden, um hiermit eine Filmüberzugsdispersion herzustellen.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?