Die Ludwigshafener BASF Venture Capital investiert in das britische Unternehmen DataLase, das eine Drucktechnik für die Produktidentifizierung entwickelt hat, bei der Verpackungsmaterial per Laser mit entsprechenden Produktinformationen gekennzeichnet wird. In seiner zweiten Finanzierungsrunde trug DataLase umgerechnet etwa 7,4 Mio. Euro zusammen, zu denen BASF Venture Capital rund 1,5 Mio. beisteuert. Weitere Investoren sind MTI Partners und Hotbed.

Die Einnahmen der Finanzierungsrunde sollen für den Ausbau des Vertriebs in den USA, für weitere Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie für die Erweiterung der Produktpalette verwendet werden. Diese umfasst Lacke und Additive, die bei Einwirkung eines Infrarot-Lasers eine Reaktion eingehen und ihre Farbe ändern. Das deutsche Molkereiunternehmen Müller beispielsweise druckt in Großbritannien mit dieser Technik Verfalldaten und Chargennummern auf Joghurtbecher. Die Markierungstechnologie findet außerdem Anwendung, um Ausweise oder Etiketten fälschungssicher zu machen.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BASF SE

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Germany