Baxter: Grundstein für neues Produktionsgebäude in Wien
Baxter: Grundstein für neues Produktionsgebäude in Wien

"Während heute viele Unternehmen ihre Produktion in Billiglohnländer verlegen, gehen wir bei Baxter sehr erfolgreich einen anderen Weg", führt Christine Schmatz von Baxter aus (Bild: Thomas Preiss)

Das Wiener Projekt des US-amerikanischen Pharma- und Biotech-Unternehmens Baxter mit Hauptsitz in Deerfield ergänzt die bereits bestehende Produktions-Infrastruktur des Unternehmens in Wien. „Am Standort Wien kann Baxter sämtliche Schritte vom Beschaffen des Rohstoffs humanes Plasma, der bei der Produktion von biologischen Gewebeklebern eine wesentliche Rolle spielt, bis zum fertigen Produkt setzen“, so Betriebsleiter Karl-Heinz Hofbauer. „Während heute viele Unternehmen ihre Produktion in Billiglohnländer verlegen, gehen wir bei Baxter sehr erfolgreich einen anderen Weg“, führt Christine Schmatz, Vice President Global Manufacturing Recombinants & Vaccines, aus.

Baxter beschäftigt in Österreich 4.100 Mitarbeiter. Österreich ist auch der größte zusammenhängende Standort des Unternehmens weltweit. Seit Baxter im Jahr 1996 die österreichische Immuno übernommen hat, schuf das Unternehmen mehr als 2.000 neue Arbeitsplätze, allein von 2010 auf 2011 kamen 116 dazu. Schmatz: „Baxter stellt heute in Österreich 22 Produkte für den Export in rund hundert Länder her. 80 % aller Baxter-BioScience-Produkte werden zur Gänze in Österreich hergestellt oder durchlaufen in einer bestimmten Phase des Produktionsprozesses ein Baxter-Werk in Österreich.“

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?