BVE: Ernährungsindustrie ohne eindeutigen Wachstumstrend
Umsätze der deutschen Ernährungsindustrie nach Zahlen der Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (Bild: BVE)

Umsätze der deutschen Ernährungsindustrie nach Zahlen der Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (Bild: BVE)

Die Ernährungsindustrie verzeichnet im zweiten und dritten Quartal 2012 eine zweigeteilte Umsatzentwicklung ohne eindeutigen Wachstumstrend. Gesamtwirtschaftliche Konjunkturrisiken beeinflussten das ohnehin sensible Geschäftsumfeld und die Konsumzurückhaltung im Euroraum. Die Branche konnte sich durch ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit aber bisher rezessiven Tendenzen widersetzen.

Im zweiten Quartal 2012 setzte die Ernährungsindustrie 41,9 Mrd. Euro um, davon 11,9 Mrd. Euro im Ausland. Das entspricht einer Umsatzsteigerung von +0,9 % und einem Exportwachstum von +1,3 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Real ging der Umsatz sogar um -1,8 % zurück, das bislang schwächste Quartalsergebnis 2012. Im April erfolgten die stärksten Einbußen. Die kalenderbereinigte Produktionsleistung der Branche war im zweiten Quartal 2012 mit -1,3 % rückläufig. Der Produktionsindex fur die Nahrungsmittelproduktion sank um -0,9 %, in der Getränkeproduktion um -4,3%.

Im Juli und August 2012 konnte sich die Branche aus der Stagnation lösen. Der Branchenumsatz erreichte 28,7 Mrd. Euro, die Lebensmittelexporte betrugen 8,4 Mrd. Euro. Im Vorjahresvergleich ergab sich ein Umsatzplus von +5,3 % und ein Exportwachstum von +7,3 %. Preisbereinigt stieg der Branchenumsatz in den beiden Monaten um +2,5 %. Dabei kamen jedoch auch Kalendereffekte zum Tragen, bereinigt um arbeitstagliche und saisonale Trendkomponenten sank die Produktionsleistung der Branche im Juli und August 2012 um -1,2 %. Der Produktionsindex für die Nahrungsmittelproduktion sank um -1,9 %, hingegen war in der Getränkeindustrie ein Anstieg von +4,1 % zu verzeichnen.

Weblink zum Thema
Der vollständige, 10-seitige Konjunkturbericht der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) kann auf der Homepage des Unternehmens herunter geladen werden oder unten am Ende dieser Nachricht als pdf-Datei. Der Konjunkturbericht gibt eine aktuelle Übersicht über die Entwicklungen der Umsätze, Exporte, Erzeuger-, Verbraucher- und Rohstoffpreise sowie des Geschäfts- und Konsumklimas.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BVE Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V.

Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
Germany