Personen in Reinraum-Schutzkleidung in blau ausgeleuchtetem Korridor

(Bild: Exyte)

Der Vorstand und der Aufsichtsrat von Exyte haben beschlossen, die drei strategischen Einheiten des Unternehmens, Advanced Technology Facilities (ATF), Biopharma and Life Science (BLS) und Data Centers (DTC), zu stärken: Die Geschäftsführung wird um drei Geschäftsführer erweitert, die die Verantwortung für die jeweiligen Segmente übernehmen. Infolgedessen wird die Rolle des Chief Operating Officers abgeschafft. Der Aufsichtsrat und der bisherige Chief Operating Officer Roberto Penno haben sich darauf geeinigt, dass er von seinen Aufgaben entbunden wird, um andere Tätigkeiten außerhalb des Unternehmens wahrzunehmen. Die zukünftige Geschäftsführung von Exyte wird aus fünf Mitgliedern bestehen.

Biopharma wird Chefsache

Dr. Wolfgang Büchele, Chief Executive Officer von Exyte, wird zusätzlich zu seiner derzeitigen Funktion die Verantwortung für die Segmente Advanced Technology Facilities (ATF) und Biopharma and Life Science (BLS) auf Geschäftsführungsebene übernehmen. Er wird außerdem für die Region Asien (Regional Areas North East Asia (NEA) und South East Asia (SEA)) verantwortlich sein. Darüber hinaus wird ihm der Geschäftsbereich Technology and Services (T&S), die vierte strategische Einheit von Exyte, unterstellt sein.

Peter Schönhofer, Chief Financial Officer von Exyte, wird zusätzlich zu seiner derzeitigen Funktion die Verantwortung für das Segment Data Centers (DTC) auf Geschäftführungsebene übernehmen. Außerdem wird er für die Regionen Europa (Regional Areas Continental Europe (COE) und Northern Europe / Israel (NEI)) sowie die USA (Regional Area USA) verantwortlich sein.

Infolge dieser Entscheidung über eine neue erweiterte Geschäftsführungsstruktur werden die weiteren Geschäftsführungsmitglieder im Laufe der Jahre 2022 und 2023 ernannt, um die jeweiligen zusätzlichen Aufgaben von Dr. Wolfgang Büchele und Peter Schönhofer zu übernehmen. „Mit unserer neuen Geschäftsführungsstruktur legen wir den Grundstein für ein künftiges beschleunigtes Wachstum im Einklang mit unserer erfolgreichen Fokussierung auf unsere vier strategischen Einheiten, die von sehr starken und nachhaltigen säkularen Trends angetrieben werden", sagt Georg Stumpf, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?