Laborequipment (Bild: Kesu – Fotolia)

Sanofi erweitert seine Biotech-Pipeline mit der Übernahme von Kymab und zahlt dafür 1,1 Mrd. US-Dollar. (Bild: Kesu – Fotolia)

| von Redaktion

Sanofi zahlt für die Transaktion rund 1,1 Milliarden US-Dollar. Bei dem Wirkstoff handelt es sich um einen monklonalen Antikörper, der Anwendungen in der therapie immunvermittelter Krankheiten sowie in der Immun-Onkologie ermöglichen soll. Den Abschluss der Transaktion erwarten die Partner gegen Ende des ersten Halbjahres 2021. Der Übernahmevereinbarung zufolge sind weitere Meilenstein-Zahlungen bis 350 Mio. US-Dollar möglich.

Das 2010 gegründete Biotech-Unternehmen Kymab ist eine Ausgründung des britischen Genomforschungs-Instituts Wellcome Trust Sangerund ist unter anderem auf dieErforschung von Wirkstoffen gegen Krebs und die Bluter-Krankheit spezialisiert.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?