Verpackungsmaschinen sind in diesem Jahr gefragt. Bild: Syntegon

Verpackungsmaschinen sind in diesem Jahr gefragt. Bild: Syntegon

| von Armin Scheuermann

Die Bestellungen aus dem Inland sanken laut VDMA um 27 %, aus dem Ausland legten sie um 10 % zu. Für die Periode Januar bis Oktober 2020 liegt der Auftragseingang (AE) für den Fachzweig Nahrungsmittel und Verpackungsmaschinen nun noch um 12 % unter dem Wert des Vorjahreszeitraums (Inland minus 15 % und Ausland minus 11 %).

Die positive Entwicklung basiere auf einem Nachfrageschub bei Verpackungsmaschinen: Die Bestellungen von Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) stieg im Oktober 2020 um insgesamt 17 % über den Vergleichswert des Vorjahres. Dabei sanken die Inlandsbestellungen um 17 %. Dafür stieg der AE aus dem Ausland um 24 %. Die Bestellungen aus den Euro Partnerländern stiegen um 4 %, aus den Nicht Euro-Ländern lagen die Orders um 28 % höher als im Oktober 2019.

In der Periode Januar bis Oktober liegt der AE bei Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) damit nur noch um 4 % unter der Vergleichsperiode des Vorjahres (Inland minus 12 %, Ausland minus 2 %).

Anders lief es bei den Nahrungsmittelmaschinen: Die Nachfrage zeigte im Oktober ein Minus von 13 % im Vorjahresvergleich. Die Inlandsbestellungen sanken um 17 % unter den Wert des Vorjahres, die Auslandsorders sanken um 12 %. Bei den Euro-Ländern betrug das Minus 18 %, bei den Nicht Euro-Ländern lag das Minus bei 10 % im Vorjahresvergleich.

In der Periode Januar bis Oktober 2020 liegt der AE Nahrungsmittelmaschinen damit um 6 % unter dem Wert der Vergleichsperiode des Vorjahres (Inland minus 1 %, Ausland minus 7 %).

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.