Abfüllen wie geschmiert

Neue Speiseöl-PET-Linie in Sidney, Ohio

Pharma
Food
Kosmetik
Chemie
Planer
Betreiber
Einkäufer
Manager

20.08.2019 Auf dem Markt für Speiseöl zu expandieren – das war das erklärte Ziel von Cargill. Das US-Unternehmen ersetzte daher seine bisherige Abfüllanlage, die sich aus Maschinen vieler verschiedener Hersteller zusammensetzte, durch eine Turnkey-Lösung von Krones.

Entscheider-Facts

  • Um die Effizienz seiner Speiseöl-Abfüllung zu steigern, suchte das US-Unternehmen Cargill nach einer Turnkey-Anlage, die alle Maschinen vom Streckblasen bis zum Verpacken aus einer Hand enthält.
  • Die Umsetztung des Projektes durch den Systemanbieter Krones dauerte 14 Monate. Bereits sieben Wochen, nachdem die erste Flasche vom Band gelaufen war, erreichte die Linie einen Wirkungsgrad von 98,6 %.
  • Darüber hinaus ist das Abfallaufkommen während der laufenden Produktion um 3 bis 7 % gesunken.
Bild 1 - Krones-201808JE01_0150

Der eingesetzte Füller ist speziell darauf ausgelegt, Öle, Soßen und andere viskose Produkte abzufüllen. (Bilder: Krones)

Die neue PET-Linie erreichte schnell einen Wirkungsgrad von 98,6 %.

In ganz verschiedenen Bereichen tätig, verkaufte Cargill 2016 seine Sparte „Dressings, Sauces and Mayonnaise“ und schaffte so zusätzlichen Platz für die Speiseöl-Produktion. Doch musste eine neue Ausstattung für den Standort Sidney im US-Bundesstaat Ohio her. Dort arbeitete bislang eine Anlage, die sich aus Maschinen vieler verschiedener Hersteller zusammensetzt. Und obwohl diese erst seit ein paar Jahren in Betrieb war, stellte man schnell fest: Die Linie ist nicht die richtige, um die selbstgesteckten Produktionsziele zu erreichen und künftig beispielsweise auch Großhändler, Restaurants oder den Einzelhandel beliefern zu können.

Was der Hersteller stattdessen brauchte, war eine hocheffiziente Turnkey-Anlage, die alle Maschinen vom Streckblasen bis zum Verpacken aus einer Hand enthielt. In erster Linie wegen des großen lokalen Serviceangebots entschieden sich die Verantwortlichen für den Systemanbieter Krones. Für diesen bedeutete die Entscheidung, nun Cargills hohe Standards hinsichtlich Projekt-abwicklung und Sicherheit zu erfüllen. Der Zeitplan sah nur 14 Monate bis zur Produktion der ersten Flaschen vor.

Bild 2 - Krones-201808JE01_0244

Die Turnkey-Linie erzielte schnell einen Wirkungsgrad von 98,6 %.

Wenig Platzbedarf, hoher Wirkungsgrad

Die Inbetriebnahme fand mit lediglich einem Tag Verspätung im Juli 2017 statt – und nur sieben Wochen, nachdem die erste Flasche vom Band gelaufen war, erzielte die Turnkey-Linie bereits einen hohen Wirkungsgrad von 98,6 %. Die Turnkey-Lösung enthält unter anderem einen Contiform Bloc, der sich aus Preform-Transporteur, Streckblasmaschine und Füller zusammensetzt. In der Blockaufstellung benötigen die Maschinen 30 % weniger Platz als vergleichbare Einzelanlagen. Ein durchgängiges Antriebskonzept und fein abgestimmte Übergabe-Schnittstellen sorgen für eine reibungslose Prozessführung.

Der Füller Modulfill NWJ ist dabei speziell darauf ausgelegt, Öle, Soßen und andere viskose Produkte abzufüllen. Die eingesetzten Wägezellen sorgen für eine hohe Füllgenauigkeit. Das Tropfen an Stellen, wo das Speiseöl nicht hingehört, verhindern speziell entwickelte Ventile, die nicht nur die Produktionskosten senken, sondern auch eine saubere Produktionsumgebung sicherstellen. Vollautomatische CIP- und SIP-Prozesse sorgen dafür, dass der der Füller die hohen Hygieneansprüche in der Speiseöl-Abfüllung erfüllt.

Zur Aufstellung gehört außerdem die Verpackungsmaschine Variopac Pro, die ein breites Spektrum an Verpackungsoptionen bietet. Der Pack- und Palettierroboter Robogrip erweitert zudem die Möglichkeiten beim Palettieren. Obwohl es sich dabei um eine sehr komplexe Anlage handelt, lief die Installation reibungslos. Dies ist auch auf den Factory Acceptance Test in Deutschland zurückzuführen. Auf großen Anklang beim Anwender stießen außerdem das Trainingsangebot für das Personal an der Linie sowie die einfache Bedienbarkeit der Anlage: Tritt ein Problem auf, zeigt die Anlage den Fehler und wie sich dieser beheben lässt. Sollte dies nicht ausreichen, sind die Service-Techniker in kurzer Zeit zur Stelle.

SynCo PET-Linie Acculoop Schlitten

Der Speiseöl-Hersteller geht davon aus, mit dem neuen Equipment bis zu
50 % schneller als der Wettbewerb arbeiten zu können.

Flexibel und schnell den Markt bedienen

Eine entscheidende Eigenschaft der neuen Abfüll-Linie ist ihre Flexibilität: Die Leistung der Maschine lässt sich an die aktuellen Bedürfnisse anpassen. Die Kunden von Cargill möchten außerdem unterschiedliche Gebindegrößen von einem einzigen Lieferanten erhalten. Das Unternehmen muss also alle gängigen Volumina anbieten können. Mit der neuen Turnkey-Linie gelingt dies. Der Speiseöl-Hersteller geht darüber hinaus davon aus, dass er mit dem neuen Equipment 30 bis 50 % schneller arbeiten kann als der Wettbewerb. Das schafft die Voraussetzung für weitere Expansionen. Die Genauigkeit und Effizienz der Linie haben einen weiteren positiven Nebeneffekt: Das Abfallaufkommen während der laufenden Produktion ist um 3 bis 7 % gesunken.

 

Heftausgabe: Pharma+Food September 2019

Über den Autor

Tom Constantini ist Sales Executive bei Krones
Loader-Icon