Ophtalmologische Produktionsstätte

Nextpharma übernimmt Santen-Standort in Finnland

01.10.2019 Der Lohnhersteller Nextpharma hat die ophtalmologische Produktionsstätte des japanischen Pharmakonzerns Santen im finnischen Tampere übernommen. Der Standort soll im Produktionsnetzwerk als Kompetenzzentrum für Augenheilkunde und die Blas-Fülldichtungstechnik (BFS) dienen. 

Der Standort soll als Kompetenzzentrum für Augenheilkunde dienen. (Bild: liliya kulianionak)

Der Standort soll als Kompetenzzentrum für Augenheilkunde dienen. (Bild: liliya kulianionak – stock.adobe)

Nextpharma soll im Werk Tampere weiterhin die Produktion von Santen-Produkten übernehmen. Der Lohnhersteller hat den Standort mit dem gesamten Personal von etwa 180 Mitarbeitern übernommen, die in der Herstellung und den Supportfunktionen wie Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung, IT und Verwaltung tätig sind. Weitere Mitarbeiter von Santen in Finnland, die nicht mit der Herstellung in direkter Verbindung stehen – etwa aus den Bereichen Marketing oder Verwaltung –, werden dagegen weiter für den japanischen Pharmakonzern tätig sein.

Mit der Akquisition erweitert Nextpharma sein Produktionsnetzwerk um Finnland. Bisher unterhält das Unternehmen fünf Standorte in Deutschland sowie eines in Frankreich. Der Lohnhersteller beschäftigt derzeit dort insgesamt etwa 1.000 Mitarbeiter.

Loader-Icon