Marktkapitalisierung wächst

Top-20-Pharmakonzerne trotzen Covid-19

14.09.2020 Der Pharmaindustrie macht die Covid-19-Pandemie wirtschaftlich bislang nicht viel aus: Alle der Top-20-Unternehmen haben im zweiten Quartal ihre Marktkapitalisierung gesteigert, viele davon sogar im zweistelligen Prozentbereich.

Die Top-20 nach Marktkapitalisierung verzeichneten insgesamt einen Zuwachs von 10,2 % auf einen Gesamtwert von 2,8 Billionen US-Dollar, berichtet der Recherche- und Informationsdienst Globaldata. Johnson & Johnson behauptete seine Spitzenposition mit einem Wachstum von 7,2% im Vergleich zu Q1 auf einen Wert von 370,5 Mrd. USD. Auch auf den nächsten vier Plätzen änderte sich nichts an der Rangfolge: Hoffmann-La Roche bleibt Zweiter mit 296,2 Mrd. USD (+5,3 %). Dahinter folgen Novartis (212,9 Mrd. USD), MSD (195,2 Mrd. USD) und Pfizer (181,6 Mrd. USD), die allerdings alle nur nominales Wachstum der Marktkapitalisierung vermeldeten.

Top-20-Pharmaunternehmen nach Marktkapitalisierung im zweiten Quartal 2020 (Stand: 30.06.2020; Bild: Globaldata)

Top-20-Pharmaunternehmen nach Marktkapitalisierung im zweiten Quartal 2020 (Stand: 30.06.2020; Bild: Globaldata)

Auffällig ist das Wachstum von Abbvie: Der US-Amerikanische Konzern springt nach der abgeschlossenen Übernahme von Allergan vom elften auf den sechsten Platz und kommt nun auf einen Wert 173,0 Mrd. USD, ein Zuwachs von 53,8 %. Wachstum von über 20 % meldeten auch Bayer (Platz 17, + 26,9 % auf 72,6 Mrd. USD) und Vertex Pharmaceuticals (Platz 16, +22 % auf 75,3 Mrd. USD). Der Aktienkurs von Bayer profitierte von mehreren Schlichtungsvereinbarungen, die das Unternehmen im Rechtsstreit um den Wirkstoff Glyphosat geschlossen hatte. Vertex ist mit seinem Medikament Trikafta führend im Bereich der Therapie gegen Mukoviszidose.

Neueinsteiger aus Japan

Um mehr als 10 % wuchsen Takeda (Platz 20, 56,4Mrd. USD), Daiichi Sankyo (Platz 19, 58,0 Mrd. USD), Regeneron (Platz 18, 63,9 Mrd. USD), Sanofi (Platz 11, 128,0 Mrd. USD), Astrazeneca (Platz 9, 134,8 Mrd. USD), Amgen (Platz 8, 138,7 Mrd. USD) und Eli Lilly (Platz 7, 157,0 Mrd. USD). Die japanischen Unternehmen Takeda und Daiichi Sankyo sind dabei Neueinsteiger in den Top-20. Beide haben zuletzt Erfolge in der Krebstherapie erzielt: Daiichi Sankyo mit mehreren Kandidaten für Krebsmedikamente in klinischen Studien, Takeda mit dem durch die FDA verliehen Status „bahnbrechende Therapie“ für den Wirkstoff Pevonedistat-Hydrochlorid. (ak)

 

 

Die 7 umsatzstärksten Pharmaunternehmen der Welt

Loader-Icon