Personalie

Unitax-Pharmalogistik erweitert Geschäftsführung

11.05.2020 Der Pharmalogistik-Dienstleister Unitax hat seine Geschäftsführung erweitert: Neben dem geschäftsführenden Gesellschafter und CEO André Reich gehören ihr seit März 2020 auch Steven Reinhold als CFO und Grit Jedamzik als COO an. Generationswechsel und Unternehmenswachstum hatten den Schritt erforderlich gemacht.

COO Grit Jedamzik, CEO André Reich und CFO Steven Reinhold bilden die Geschäftsführung von Unitax. (Bild:Unitax-Pharmalogistik)

COO Grit Jedamzik, CEO André Reich und CFO Steven Reinhold bilden die Geschäftsführung von Unitax. (Bild:Unitax-Pharmalogistik)

Steven Reinhold, Sohn des Firmengründers André Reich, ist in seiner neuen Position als Chief Financial Officer insbesondere für die strategische Ausrichtung und die Finanzen zuständig; der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann stieg 2010 ins Unternehmen ein. Als Chief Operating Officer ist Prokuristin Grit Jedamzik für die Bereiche Lager, Customer Service, Transport und Herstellung verantwortlich; sie ist seit 2017 als Head of Supply Chain Management bei Unitax. Der Schwerpunkt von André Reich als Chief Executive Officer liegt weiterhin auf dem Vertrieb inklusive Key Account Management.

Besetzung aus den eigenen Reihen

„Führungspositionen adäquat aus den eigenen Reihen zu besetzen, ist immer ein gutes Gefühl. Auf diese Weise kann man an die vorangegangene Zusammenarbeit nahtlos anknüpfen und wertvolles Know-how im Unternehmen halten“, betont André Reich. „Mit Steven Reinhold als CFO sichern wir zudem die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens und den Übergang auf die nächste Generation.“ Der 31-Jährige war bei Unitax schon als Prokurist, Betäubungsmittel-Verantwortlicher, Leiter Herstellung und Verantwortliche Person Großhandel im Einsatz; 2018 hat er die Serialisierung von Arzneimitteln als neue Leistung im Unternehmen eingeführt. „Es ist für mich eine große Freude und Auszeichnung, unser Familienunternehmen jetzt auch als Geschäftsführer zu repräsentieren und weiterzuentwickeln“, sagt Steven Reinhold.

Der Berliner Pharmalogistik-Dienstleister ist im Jahr 2019 besonders stark gewachsen. Hauptgrund ist die große Nachfrage nach Outsourcing-Lösungen der boomenden Pharmaindustrie, vor allem im Bereich Export. Doch auch spezielle Mehrwertleistungen wie die Serialisierung verschreibungspflichtiger Medikamente und das Handling von Betäubungsmitteln wie Cannabis haben zum kräftigen Wachstum von Unitax beigetragen. Das machte nicht nur die Erweiterung der Lager- und Logistikflächen notwendig – auch die Unternehmensorganisation passt sich den neuen Herausforderungen an. Die Neuaufstellung der Geschäftsführung ist dafür ein wichtiger Schritt.

Loader-Icon