Kein Bild vorhanden

Die neuen Polyethylen-Typen Purell PE 2420 F und Purell PE 3020H niedriger Dichte sind für Blasfolien-Anwendungen vorgesehen. Von herkömmlichem Polyethylen unterscheiden sich die neuen Produkte in ihrem Reinheitsgrad, da sie ohne Zusatz von Additiven hergestellt werden. Zu den Zulassungen gehören unter anderem die Konformität mit der Europäischen Direktive für Medizinprodukte und der US- und europäischen Pharmakopöe sowie der so genannte Drug Master File (DMF), der die Zulassung in den Vereinigten Staaten ermöglicht. Zusätzlich werden Kunden, die die Produkte beziehen, bei notwendigen Rezepturänderungen mindestens 24 Monate im Voraus informiert.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?