Die Triplex-Linie steht im Werk 2 beim Lohnhersteller Sternmaid. (Bild: Sternmaid)

Die Triplex-Linie steht im Werk 2 beim Lohnhersteller Sternmaid.(Bild: Sternmaid)

| von Armin Scheuermann

Auf der neuen Linie bei Sternmaid können drei Portionsbeutel gleichzeitig abgefüllt werden. Mark Riemer, kaufmännischer Betriebsleiter beim Lohnhersteller Sternmaid, erklärt: „Convenience wird heutzutage immer wichtiger. Ein fertig portioniertes Produkt zur schnellen unkomplizierten Einnahme – auch unterwegs – bietet Verbrauchern einen deutlichen Mehrwehrt. Da die Nachfrage nach den praktischen Portionsbeuteln seitens unserer Kunden und auch der Endverbraucher stetig steigt, haben wir uns entschieden, eine dritte Sachetanlage zu installieren. Hier können beispielsweise Getränkepulver oder Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin- und Mineralstoffmischungen vom Band laufen.“

Abfüllen von Drei- und Vierrandsiegelbeuteln

Mit der neuen Triplex-Linie erweitert der Lohnhersteller seine Kapazitäten zum Abfüllen von Drei- und Vierrandsiegelbeuteln deutlich. Sie befindet sich in dem eigens für Endverbraucherprodukte errichteten Werk 2 am Standort Wittenburg. Ebenso wie die beiden bereits vorhandenen Duplex-Anlagen läuft auch die neue Linie besonders leise. Dafür wurden schon in der Projektierungsphase und in enger Zusammenarbeit mit dem Maschineninstallateur die Weichen gestellt. Um schalloptimale Arbeitsbedingungen zu schaffen, wurden Abfüll- und Verpackungsbereich der Anlage zudem baulich voneinander getrennt. Dies ist Teil eines Gesamtkonzeptes für optimale Sicherheit und Lärmschutz am Arbeitsplatz. Weitere Investitionen plant Sternmaid noch in diesem Jahr, unter anderem die Installation einer neuen Dosenanlage mit Kartonbodenverschließer.

(as)

Die 7 größten Pharmaunternehmen der Welt

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?