Große Flexibilität

Dichtungswerkstoff FEPM Vi 602

13.04.2010 Für den Einsatz von Präzisions-O-Ringen in der Pharmazeutischen Industrie, Lebensmittel- oder Kosmetikbranche müssen besondere Bedingungen erfüllt sein. Neu entwickelte Spezial FEPM Werkstoff Vi 602 erfüllt gleich zwei der wichtigsten Zulassungen für diese Bereiche: die Unbedenklichkeitsprüfung gemäß FDA 21 CFR § 177.2600 und die Freigabe nach USP Class VI im Chapter 88.

Anzeige
Bild für Post 73923

FEPM-Dichtungswerkstoff für die Hygieneprozessindustrie. Bild: Gehrckens

Dabei wurde der Werkstoff sogar bis 121°C geprüft und nicht, wie auch im Markt üblich, nur bis 70°C – eine zusätzliche Sicherheit bei Einsätzen in kritischen Bereichen. Dieser FEPM-Hochleistungswerkstoff mit einer Härte von 75 Shore A ist speziell für den Einsatz mit flüssigen oder fetthaltigen Medien konzipiert worden. Im Gegensatz zu EPDM-Werkstoffen zeigt dieser Werkstoff auch im Einsatz mit tierischen oder pflanzlichen Fetten (Fettanteil ³?30 %), wie etwa Sahne, Öle, Salben oder Lotionen seine Stärken. Darüber hinaus ist die Mischung Vi 602 beständig gegenüber Aromastoffen und ätherischen Ölen. Der Einsatztemperaturbereich liegt zwischen –10 und 230 °C. In Teilbereichen ist dieser Compound vergleichbar mit FFKM.

Anzeige
Loader-Icon