In Echtzeit detektieren

Echtzeit-Keimzähler für Reinstwasser

09.05.2014 Die RMS-Gerätefamilie von Instant Bioscan steht für die Detektion mikrobieller Kontamination in Echtzeit. Dabei reicht das Einsatzspektrum vom Vermessen einzelner Wasserproben bis hin zur kontinuierlichen Analyse an Reinstwasseranlagen. Monitoring in heißem Probenwasser in WFI-Qualität erfolgt durch die spezielle ON 90 Gerätekonfiguration.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • einzelne Wasserproben vermessen
  • kontinuierliche Analyse
  • Integration möglich
Bild für Post 87675

Das Einsatzspektrum des Keimzählers reicht vom Vermessen einzelner Wasserproben bis hin zur kontinuierlichen Analyse an Reinstwasseranlagen (Bild: PMT)

RMS-Zählungen der mikrobiologischen Verunreinigungen im Reinstwasser (Biocounts) basieren auf dem bereits etablierten Nachweisverfahren für fluoreszenzbasierte Luftkeimzählung. Erfassen und Auswerten biologischer Autofluoreszenz wird seit einigen Jahren erfolgreich in der GMP konformen, aseptischen Fertigung eingesetzt. Allerdings sind die optischen Systeme der neuen Wasseranalysatoren so ausgelegt, dass den spezifischen Anforderungen der Probenmatrix „Reinstwasser“ Rechnung getragen wird. Dies betrifft insbesondere ihre Druck- und Temperaturfestigkeit. Neben dem Monitoring von Biocounts erfolgt das Erfassen der konventionellen, elastischen Mie-Lichtstreuung. Als Nebeneffekt zeigen die RMS-Analysatoren daher auch die nichtbiologische Partikelzählrate an. Aktuelle Datenschnittstellen (Modbus via Ethernet) oder 4-20 mA Stromschleifen erlauben die Integration in übergreifende Monitoringkonzepte.

 

Hier geht‘s zur Firma.

 

Anzeige
Loader-Icon