Nach 3A Sanitary-Standards zertifiziert

Füllstandssensor FLM-H

19.03.2015 Für die sterile Verfahrenstechnik hat Wika einen magnetostriktiven Niveau-Messwertgeber im Hygienic Design entwickelt. Der nach 3A Sanitary-Standards zertifizierte Sensor Typ FLM-H misst Füllstände in Tanks und Behältern mit einer Genauigkeit < 0,5 mm. Deren Höhe wird konstant erfasst, unabhängig von physikalisch-chemischen Zustandsänderungen der Messstoffe wie Schaumbildung oder Siedeeffekte.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Messgenauigkeit
  • basiert auf Schwimmerprinzip
  • SIL2-geeignet

Füllstandssensor in Hygieneausführung (Bild: Wika)

Das auf dem Schwimmerprinzip basierende Messgerät arbeitet auch bei CIP/SIP-Prozessen zuverlässig, Reinigungslösungen und erhöhte Temperaturen haben keinen negativen Einfluss. Das Gleitrohr ist mit dem Prozessanschluss direkt verschweißt. Das bedeutet eine spaltfreie Verbindung zwischen Anschluss und Messzelle ohne zusätzliche Dichtungen. Der 4 … 20-mA-Ausgang des Sensors, lieferbar auch mit Hart-Protokoll, überträgt das Signal auch über große Distanzen. Der Füllstand wird volumen- oder höhenproportional angezeigt. Eine Kalibrierung nach der Installation ist nicht erforderlich. Der Sensor ist für SIL2 geeignet (IEC 61508).

Achema 2015 Halle 11.1 – C3

Loader-Icon