Auf einer Linie

Für kompakte Anlagenkonzeption Pulver aktiv fördern

07.05.2004

Anzeige

Die schwierige Wirtschaftslage zwingt die Industrie, beim Bau neuer Produktionsanlagen einerseits auf größtmögliche Flexibilität zu achten, andererseits die Kosten zu senken – und das Ganze unter Einhaltung immer schärferer Sicherheitsrichtlinien und Qualitätsanforderungen. Dabei dürfen
Konzepte für das Pulverhandling nicht vernachlässigt werden. So kann sich
das aktive Fördern von Pulvern im Betrieb schnell auszahlen. Gespart wird vor allem wertvolle Produktionsfläche.

Heftausgabe: Mai 2004
Anzeige
Loader-Icon