Industrieroboter mit 12 kg Traglast

Industrieroboter Motoman GP-Serie GP12

06.09.2017 Yaskawa baut die Motoman GP-Serie mit einem Industrieroboter für höhere Traglasten bis 12 kg weiter aus. Der GP12 lässt sich aufgrund seines schlanken Armdesigns auch bei beengten Platzverhältnissen einsetzen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • 12 kg Traglast
  • für beengte Platzverhältnisse
  • geringer Verschleiß
YaskawaGP12

Yaskawa erweitert sein Angebot an Motoman-Industrierobotern der GP-Serie um das Modell GP12 mit einer Tragkraft von 12 kg. (Bild: Yaskawa)

Servomotoren der Sigma-7-Serie ermöglichen kurze Beschleunigungs- und Bremszeiten für alle Roboterstellungen. Zudem erhöht der Hohlarm für die interne Leitungsführung die Standfestigkeit der Medienkabel zu Greifern oder zu anderen prozessspezifischen Aktoren. Für die Verbindung zwischen Manipulator und Steuerung ist nur ein Roboterkabel notwendig. Vorteile dieser Lösung: geringer Verschleiß und einfache Wartung. Zudem wird so eine schnelle und problemlose Inbetriebnahme ermöglicht − vor allem beim Einbau in den Kabelschlepp einer Fahrbahn. Die Handgelenksachsen des Roboters sind in der Schutzklasse IP67 ausgeführt, die Hauptachsen des GP12 in der Schutzklasse IP54.

Der Touchscreen der Steuerung Motoman YRC1000 ermöglicht eine intuitive Bedienung und damit einfaches Bewegen und Scrollen mit dem Cursor. Auf dem Bildschirm des Programmierhandgeräts kann eine 3D-Simulation der Roboterbewegung vor und während des Betriebs mit dem echten Roboterarm erfolgen. Durch offene Schnittstellen eignet sich Steuerung zudem für den Einsatz in Industrie 4.0-Umgebungen. Die kompakte Steuerung wiegt 730 g und hat ein Schrankvolumen von 125 l.

1707pf954

Anzeige
Loader-Icon