Markt

Krones installiert Abfüllanlage im Himalaja

30.08.2006

Anzeige

Auf 5100 m über Normalnull entspringt aus einem Gletscher im Himalaja eine Quelle, deren Wasser Tibet Glacier Mineral Water in Flaschen abfüllt. Die Abfüllung selbst findet auf „nur“ noch 4300 m Höhe in der Nähe der tibetanischen Hauptstadt Lhasa statt. In der dazu erbauten Betriebsstätte wurde eine komplette Krones Abfüllanlage installiert. Mit einer Leistung von 24000 Flaschen pro Stunde werden auf einer Contiform S14 Streckblasmaschine quadratische 330-ml-PET-Flaschen und später auch runde oder quadratische 600-ml-PET-Flaschen geblasen, gefüllt und mit OPP-Rundumetiketten ausgestattet.


Die Höhe des Abfüllorts machte eine Reihe von Sondermaßnahmen erforderlich, um eine zuverlässige Flaschenherstellung, -abfüllung und -etikettierung zu gewährleisten. Zum einen musste die Bemessungsleistung aller Antriebe um mindestens 20 % höher ausgelegt werden als bei Antrieben unter „Standardbedingungen“. Auch der Luftbedarf für die Streckblasmaschine ist wesentlich höher. Auf Normalnull läge er bei 581 m3/h; auf 4300 m Höhe beläuft er sich dagegen auf 999 m3/h. Der mitgelieferte Hochdruckkompressor ist deshalb auf 170 % Leistung ausgelegt, der Kühler für die Contiform bringt 25 % mehr Leistung. Da Tibet Glacier das Wasser auch in niedriger gelegenen Regionen bis hin zur Meereshöhe verkaufen möchte, müssen außerdem die Flaschen einer Druckdifferenz von etwa 0,4 bar (entsprechend 4000 m Höhenunterschied) standhalten.

Anzeige
Loader-Icon