Auf dem Vormarsch

PEEK etabliert sich als Werkstoff für hohe Anforderungen

21.05.2002 Seit seiner Markteinführung im Jahre 1978 steigt die Nachfrage nach Polyetheretherketon (PEEK) stetig. Der Kunststoff etabliert sich verstärkt dort, wo bestehende Lösungen den gestiegenen Anforderungen an Temperatur, chemischer Beständigkeit und mechanischer Robustheit nicht mehr gerecht werden. So substituiert das Polymer Edelstahl und andere Hochleistungswerkstoffe in Sensorgehäusen, Dichtringen, Filtersieben, Rohrbeschichtungen und Ventilsystemen.

Anzeige

Seit seiner Markteinführung im Jahre 1978 steigt die Nachfrage nach Polyetheretherketon (PEEK) stetig. Der Kunststoff etabliert sich verstärkt dort,
wo bestehende Lösungen den gestiegenen Anforderungen an Temperatur,
chemischer Beständigkeit und mechanischer Robustheit nicht mehr gerecht
werden. So substituiert das Polymer Edelstahl und andere Hochleistungswerkstoffe in Sensorgehäusen, Dichtringen, Filtersieben, Rohrbeschichtungen und Ventilsystemen.

Heftausgabe: April 2002
Loader-Icon