Markt

Ratiopharm-Verkauf: Pfizer und Teva laut Handelsblatt in der Endrunde

19.01.2010 Der im Juni 2009 gestartete Verkauf des Generika-Herstellers Ratiopharm ist nach Angaben der Zeitung Handelsblatt in eine neue Phase eingetreten. Demnach sollen die Pharmakonzerne Teva und Pfizer und ein schwedischer Finanzinvestor um das Ulmer Unternehmen ringen.

Anzeige
Ratiopharm-Verkauf: Pfizer und Teva laut Handelsblatt in der Endrunde

Der Ulmer Generika-Hersteller Ratiopharm steht zum Verkauf. Bild: Ratiopharm

Ratiopharm steht mit 5300 Mitarbeitern für einen Umsatz von 1,6 Mrd. Euro und belegt damit Rang 5 der internationalen Anbieter von Generika. Der Verkaufswert wird auf rund 3 Mrd. Euro geschätzt. Marktführer im Generika-Segment ist der israelische Teva-Konzern mit einem Umsatz von 7,7 Mrd. Euro (2008). Neben Teva und Pfizer soll der schwedische Finanzinvestor EQT noch unter den verbleibenden Bietern sein. Letzterem werden laut Handelsblatt-Artikel jedoch wenig Chancen eingeräumt, bei dem Verkauf zum Zuge zu kommen.

Anzeige
Loader-Icon