P+F-Produktfokus Easy-to-clean

Saubere Sachen

19.09.2017 Reinigungszeiten sind Stillstandszeiten. Daher bedarf es Maschinen, die sich leicht und vor allem schnell reinigen lassen. Dabei ist die Forderung nach solchen Komponenten längst nicht mehr nur ein Thema der Lebensmittel- und Pharmaproduzenten.

Anzeige

Mehr und mehr erkennen auch andere Branchen, wie zum Beispiel die Chemie, die Vorteile von Anlagenkomponenten im „Hygienic Design“. Welche Möglickeiten es dafür gibt, zeigt unser Produktfokus.

1 Rembe

Bild 1: CIP-fähige Spezialberstscheibe für kritische Anwendungen (Bild: Rembe)

1 CiP-fähige Berstscheibe

Die glatte Oberfläche der Berstscheibe EGV HYP von Rembe in Verbindung mit dem vollflächigen und angeschrägten Abdichtungskonzept ermöglicht den Einsatz dieser Spezialberstscheibe in bislang kritischen Anlagen wie Sprühtrocknern mit beziehungsweise ohne Nassreinigung, Fließbetttrocknern, Filtern und Mischern etc.

Die Berstscheibe besteht den Reinigbarkeitstest der EHEDG erfolgreich und ist CIP-fähig. Zudem lässt sich die Berstscheibe an den Behälterradius anformen und vermeidet somit unerwünschte Tot-räume. Daher eignet sie sich auch besonders für den Einsatz an zylindrischen Behältern. Bei Aufstellungen im Außenbereich wird durch die optional erhältliche, geschlossenzellige Silikonkissenisolierung eine Ablagerung, bedingt durch Taupunktunterschreitung, vermieden. Temperatur- und Energieverluste werden auf ein Minimum begrenzt. So verbessert die Berstscheibe mit ihrem sanitären Design die Produktqualität und schützt gleichzeitig den Prozess vor Kontamination und Produktionsausfall.
Powtech Halle 3 – 244

6 Dinnissen

Bild 2: Die hygienischen Siebanlagen sind mit Siebzylindern in unterschiedlichen Größen verfügbar. (Bild: Dinnissen)

2 Sauber sieben

Dinnissens XS4 Sifting ist eine Siebtechnologie, die auf einer Zentrifugalsiebmaschine basiert und die für hohe Kapazitäten geeignet ist. Sie lässt sich in fast jedes neue oder bestehende (pneumatische) Fördersystem integrieren. Erhältlich sind die Geräte nach internationalen Richtlinien und Standards wie Atex, HACCP, GMP, FDA und EHEDG. Um Schäden vorzubeugen, verteilt die Methode das zu siebende Material so gleichmäßig wie möglich über den Siebkorb. Der Einsatz von Vorsieben und Innensiebkörben verhindert, dass scharfkantige und schwere Objekte in Kontakt mit den empfindlichsten Teilen des Siebequipments kommen.
Powtech Halle 4 – 371

3 Gericke

Bild 3: Die komplette Motorkonsole ist über Schienen ausfahrbar und so leicht zu reinigen. (Bild: Gericke)

3 Dosiergeräte mit leichtgängiger Hygiene

Gericke hat für seine Dosiergeräte der Baureihen GDU und GAC die Option Easyclean entwickelt. Das bedeutet, dass der Produktraum der Dosiergeräte von zwei Seiten für die Reinigung zugänglich ist. Neben der abnehmbaren Frontplatte mit Dosierrohr kann der Anwender in der jetzt entwickelten Variante auch die Rückseite der Dosiermulde öffnen. Dazu muss er lediglich die Rückwand zusammen mit der Motorkonsole auf Auszugschienen nach hinten ziehen. Schnellverschlüsse und leichtgängige Gleitlager vereinfachen die Handhabung – das Bedienpersonal kann die Einheit mit geringem Kraftaufwand in die Position „offen“ bewegen. Hier rastet sie ein, sodass sicheres Arbeiten während Reinigung und Wartung möglich ist. Nach der Reinigung und Inspektion lassen sich die Geräte ebenso einfach und sicher wieder verschließen und in Produktionsbereitschaft versetzen. Die Baureihen gibt es in Baugrößen für Dosierleistungen von 3 bis 77.000 l/h.
Powtech Halle 3 – 144

Heftausgabe: September 2017
Seite:
Anzeige
Dr. Martin Large, Redaktion

Über den Autor

Dr. Martin Large, Redaktion
Loader-Icon