Mitarbeiter in Laborkleidung bei Forschungsarbeiten

(Bild: Cordenpharma)

Mit der Erweiterung will der CDMO für pharmazeutische Wirkstoffe, Hilfsstoffe, Arzneimittel und Verpackungsdienstleistungen seine Kunden dabei unterstützen, die präklinische und klinische Entwicklung von xRNA-basierten Therapeutika (mRNA, siRNA, saRNA, microRNA und ähnliche) voranzutreiben und so die Bereitstellung ihrer innovativen Arzneimittel in den klinischen Phasen und darüber hinaus zu maximieren und zu beschleunigen.

Cordenpharma will mit der Investition auch dazu beitragen, diese fortschrittliche pharmazeutische Produktionstechnologie in Europa einzuführen und den Aufbau einer hoch belastbaren Lieferkette und eines robusten Betriebs der nächsten Generation zu unterstützen. Neben der LNP-Formulierung wird die Erweiterung auch die Beschaffung von Lipiden aus dem Cordenpharma-Netzwerk umfassen, die nahtlos in die gezielte genetische Nutzlast integriert werden. Ähnliche Kapazitätserweiterungen hatte zuletzt auch der Spezialchemiekonzern Evonik am Standort Hanau und in den USA begonnen.

One-Stop-Shop für LNP-Formulierung

Der Betrieb am Standort Caponago soll von Ende 2022 bis Anfang 2023 durch den Bau eines neuen Zentrums für die LNP-Formulierung mit cGMP-Herstellung erweitert werden, in dem klinische Chargen in jedem Stadium, einschließlich kleiner kommerzieller Arzneimittel, die die LNP-Technologie verwenden, hergestellt werden. Mit dem Ausbau entstehen bis zu 15 hochqualifizierte Arbeitsplätze, die Cordenpharma in den kommenden Monaten einstellen und besetzen will.

"Unsere geplante Investition in die LNP-Formulierungskapazitäten ist ein großer Schritt nach vorn für Cordenpharma. Sie wird nicht nur die Innovation in der Forschung und Entwicklung fördern, sondern uns auch eine hochmoderne Produktion zum Nutzen unserer Kunden ermöglichen“, erklärte Fabio Stevanon, Global Injectable Platform Director von Cordenpharma. "RNA-basierte Therapien, einschließlich der bekannteren mRNA-Produkte, werden immer häufiger eingesetzt, so dass die Verwendung von LNP ein besonders effektiver Formulierungsansatz für diese Produkte ist. Cordenpharma ist bereits als eine der weltweit führenden Quellen für synthetische Lipide anerkannt. Diese Investition in die LNP-Fähigkeit, die in unsere vollständig zugelassene Anlage für sterile Injektionspräparate integriert ist, ermöglicht unseren Kunden einen One-Stop-Shop".

Neben der Investition in die LNP-Dienstleistungen plant Cordenpharma, seine Kapazitäten für die Primär- und Sekundärverpackung von Arzneimitteln in Caponago zu erweitern und hochautomatisierte Abfüll- und Verpackungslinien mit hohem Durchsatz einzurichten, um den Kunden neue Möglichkeiten für die Abgabe von Medikamenten an Patienten zu bieten. Die zusätzlichen Kapazitäten werden sich auf vorgefüllte Spritzen (Pre-filled Syringes, PFS) und ähnliche parenterale Verabreichungstechnologien konzentrieren, einschließlich Unit-Dose- und in Zukunft auch Dose-Injector-Geräte.

Folgen Sie uns auf Linkedin

Logo von Linkedin

Hygienische Prozesstechnik in Pharma-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie ist Ihr Thema? Dann folgen Sie uns auf Linkedin.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?