Evonik verkauft Stoko Skin Care
Das Produktportfolio von Stoko geht von Evonik an die britische Deb Group über (Bild: Evonik)

Das Produktportfolio von Stoko geht von Evonik an die britische Deb Group über (Bild: Evonik)

Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Evonik-Gremien sowie der deutschen Kartellbehörde und wird in zwei Monaten erwartet.

„Wir richten unser Portfolio kontinuierlich auf hochmargige Spezialchemie aus. Stoko Skin Care genießt am Markt einen exzellenten Ruf, das Geschäftsmodell unterscheidet sich allerdings deutlich von unserem heutigen Geschäftsmodell“, erklärt Vorstandsmitglied Patrik Wohlhauser den Verkauf.

Das britische Unternehmen aus Denby im Derbyshire möchte sich mit dem Kauf global erweitern und besonders seine Marktposition in Europa und USA stärken. Weiterhin will das Unternehmen in die Märkte Russland und Brasilien expandieren.

Die Deb Group hat ihren Sitz in Denby, nördlich von Derby in Großbritannien:

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?