Praxistagung Containment

Praxistagung Containment

Hands on-Networking zu Containment-Lösungen

Hochaktive Substanzen spielen in Chemie und Pharma eine immer größere Rolle – und damit auch der Mitarbeiterschutz. Mit Containment-Lösungen können Unternehmen diese Sicherheit erreichen. Der Praxistag Containment ist eine Networking-Veranstaltung die von den Fachmagazinen CHEMIE TECHNIK und Pharma+Food gemeinsam mit PTS Training Service durchgeführt wird. Neben hochkarätigen Vorträgen schafft das eigens entwickelte „Speed-Networking“-Format mit den Ausstellern die Grundlage für einen intensiven „Hands on“-Austausch.

Mit dem Austausch über Containment-Lösungen in Chemie und Pharma bietet der Praxistag Containment exklusiven Nutzwert für Technik-Entscheider und Anlagenbetreiber in Pharmaindustrie und Fein- bzw. Spezialchemie. Außerdem dient die Tagung als Plattform für den Austausch unter Herstellern von Containment-Lösungen und Verpackungsmaschinen.

Weitere Informationen: www.containment.de

Alle News

Isolator im Containment
Pharma-Containment, OEB, OEL und SMEPAC

Was versteht man unter Containment?

Drei Trophäen des Reinheitstechnik-Preises Reiner.
Igus, Pflitsch und Zeiss

Fraunhofer IPA gibt Gewinner des Reinheitstechnik-Preises bekannt

Hydroflex-Firmenzentrale in Buseck
Umzug nach Buseck bei Gießen

Reinigungsspezialist Hydroflex baut neue Firmenzentrale

Raumluftreiniger
H14-Hepa-Filter

Raumluftreiniger Sasoo bekämpft Corona-Viren

Isolatoren sind ein wichtiges Hilfsmittel für das Containment in klassischer und biologischer Produktion. Persönliche Schutzausrüstung dagegen gilt in beiden Bereichen als potenzielle Fehlerquelle. Bild: AdobeStock ‒  Chris Ryan/KOTO
Containment und Biosicherheit

Kann biologische Produktion vom klassischen Containment lernen?

Messungen an  einer High-Containment-Anlage. (Bild: Fette)
Bewerten von Containment-Leistung

Das finanzielle Risiko des Containments

Das Biotech-Geschäft beschert Lonza stabiles Wachstum. (Bild: Lonza)
Investition am Standort Tampa

Lonza erweitert Entwicklung und Herstellung hochwirksamer Arzneimittel

Gerresheimer erweitert seine Kapazitäten zur Kleinserien-Produktion am Standort Wackersdorf. (von links nach rechts: Holger Heining (Head of Small Batch Production) und Michael Wiglenda (Global Senior Director Technical Competence Center & Moldmaking), Gerresheimer Regensburg GmbH, Wackersdorf; Bild: Gerresheimer)
Mehr Raum für Kleinserienfertigung

Gerresheimer erweitert die Produktionsfläche in Wackersdorf

Das Zentrum umfasst auf 600 m² alles Nötige von Reinräumen über Montageflächen bis hin zu Büro-, Meeting- und Schulungsräumen. (Bild: Syntegon)
Feste orale Darreichungsformen

Syntegon eröffnet neues Anwenderzentrum

ECR-10_FSA
Fragen der Sicherheit

Richtige Auswahl von Enstaubungsanlagen im Hinblick auf Ex-Schutz