Jona Göbelbecker

Redakteur

E-Mail-Adresse: jona.goebelbecker@huethig.de
Telefonnummer: +49 6221 489-206

Sowohl Wörter als auch technische Geräte aller Art haben Jona Göbelbecker schon immer begeistert. Diese beiden Leidenschaften haben ihn nach dem Studium u.a. der Deutschen Sprachwissenschaft in den Fachjournalismus gebracht. Seither beschäftigt er sich schwerpunkmäßig mit der Digitalisierung, Energieversorgung und Nachhaltigkeitsthemen in der Industrie. Außerdem versucht er, verstärkt multimediale Formate im Fachjournalismus voranzubringen. Nach der Arbeit findet man Jona öfter auf dem Fahrrad oder bei einem guten Essen – denn auch Kochen ist ja eigentlich nichts anderes als Verfahrenstechnik.

28. Sep. 2022 | 09:32 Uhr
Siegfried-Standort Hameln
Impfstoff-Lohnherstellung in Hameln

Siegfried: Verlängerung mit Novavax, Ende bei Biontech

Der Lohnhersteller Siegfried soll am Standort Hameln für das US-Unternehmen Novavax weiter dessen Covid-19-Impfstoff abfüllen. Die Zusammenarbeit mit Biontech wird dagegen Ende 2022 beendet.Weiterlesen...

26. Sep. 2022 | 12:55 Uhr
Karpulen-Produktion
Pläne in China und Ungarn

Schott baut Karpulen-Produktion weiter aus

Schott Pharma plant einen erneuten Ausbau der Produktion: Mit einer Investition im zweistelligen Millionenbereich will der Glashersteller die Kapazitäten für Karpulen in China und Ungarn „signifikant“ erhöhen.Weiterlesen...

21. Sep. 2022 | 07:30 Uhr
Peptidproduktion
Wert von 180 Millionen Euro

Bachem gibt zwei große Peptid-Aufträge bekannt

Der Lohnhersteller Bachem hat zwei große Aufträge für die Lieferung von Peptiden erhalten. Die Produktion soll hauptsächlich im neuen Produktionsgebäude am Standort Bubendorf stattfinden, welches sich derzeit noch im Bau befindet.Weiterlesen...

20. Sep. 2022 | 09:30 Uhr
Mann in Laborkleidung mit Schutzmaske und Geldscheine
Gegen den „kleinen Unterschied“

Infografiken: Gender-Pay-Gap in der Pharma-Industrie

Der Gender-Pay-Gap, also die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern, bleibt in der gesamten Wirtschaft weiter beträchtlich. Die Pharma-Industrie steht zwar besser da als andere Branchen, weitere Anstrengungen sind aber unbedingt notwendig, wie eine aktuelle Analyse des Pharmaverbands VFA zeigt.Weiterlesen...

19. Sep. 2022 | 11:56 Uhr
Biologika-Herstellungsanlage
Kontinuierliche Herstellung

Evotec baut Biologika-Produktionsanlage in Toulouse

Das Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen Evotec hat mit dem Bau einer Produktionsanlage für Biologika begonnen. Die Anlage entsteht auf dem Campus Curie in Toulouse, Frankreich.Weiterlesen...

15. Sep. 2022 | 17:24 Uhr
CSL-Forschungszentrum Marburg, Außenansicht
Investition von 150 Millionen Euro

CSL stellt neues Forschungszentrum in Marburg vor

Nach drei Jahren Bauzeit hat das Biotechnologie-Unternehmen CSL sein neues Zentrum für Forschung und Entwicklung (F&E) in Marburg vorgestellt. Das Investitionsvolumen für das Projekt betrug 150 Mio. Euro.Weiterlesen...

Maschine auf Rollen
Sicherheit auf Rollen

Mobiler Ex-p-Steuerschrank für die Raman-Spektroskopie

Anwenderspezifische Anfertigungen für Schaltschränke sind nicht ungewöhnlich. Und dennoch war das Projekt bei einem großen Wirkstoffhersteller etwas Besonderes: Neben dem Explosionsschutz stellten vor allem die pharmaspezifischen Aspekte eine Herausforderung dar.Weiterlesen...

14. Sep. 2022 | 06:54 Uhr
Merz-Hauptsitz in Frankfurt
Investition von 40 Millionen Euro

Neue Produktionslinie: Merz baut Standort Dessau aus

Merz Pharma hat eine aktuelle Erweiterungsmaßnahmen am Standort im Biopharmapark Dessau-Roßlau bekanntgegeben. Das Unternehmen investiert dort rund 40 Mio. Euro in eine Abfüllanlage mit Isolatortechnik sowie ein Multifunktionsgebäude.Weiterlesen...

13. Sep. 2022 | 11:57 Uhr
Abwasserbehandlung
Projekt in Algerien

Envirochemie erhält Auftrag für Molkerei-Abwasserbehandlung

Envirochemie hat den Auftrag erhalten, in Algerien eine nachhaltige Behandlungsanlage für Produktionsabwässer zu planen, zu bauen und in Betrieb zu nehmen. Der Auftrag kommt von der Laiterie Soummam, der größten Molkerei des Landes.Weiterlesen...

12. Sep. 2022 | 09:32 Uhr
Gebäude
130 Millionen Euro für Single-Use-Materialien

Merck investiert in Produktionserweiterung in Molsheim

Merck investiert an seinem Standort Molsheim in Frankreich über 130 Mio. Euro. Der Darmstädter Chemie- und Pharmakonzern will damit seine Kapazitäten für die Produktion von Single-Use-Verbrauchsmaterialien stärken.Weiterlesen...