Gemeinsam wollen der Pharmakonzern und der Suchmaschinen-Gigant im Bereich der Bioelektronik forschen. (Bild: Franz Pfluegl-Fotolia)

Gemeinsam wollen der Pharmakonzern und der Suchmaschinen-Gigant im Bereich der Bioelektronik forschen. (Bild: Franz Pfluegl-Fotolia)

| von Bittermann

GSK hält an dem Gemeinschaftsunternehmen 55 %, die zur Google-Mutter gehörende Gesellschaft Verily Life Sciences übernimmt die übrigen 45 %. Gemeinsam wollen die Unternehmen laut eigenen Angaben rund 640 Mio. Euro in das Joint Venture investieren.

Forschungsgegenstand sind kleine Implantate, die elektronische Signale durch den Körper senden. Mit dieser Technologie könnte es einmal möglich sein, chronische Krankheiten wie Arthritis, Diabetes oder Asthma zu behandeln.

Hier finden Sie die Meldung auf handelsblatt.com.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?