Utilities & Services

Utilities & Services

Neben dem zentralen Produktionsprozess spielen Versorgungssysteme und -medien für den Bau und Betrieb von Anlagen in Pharma-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie eine wichtige Rolle. Alle Aspekte dazu fassen wir in der Rubrik „Utilities & Services“ zusammen.

Aenova-Standort Tittmoning
Projekt vor dem Abschluss

Lohnhersteller Aenova erweitert Tablettenproduktion in Bayern

Der Pharma-Lohnhersteller Aenova hat den Ausbau seiner Produktionskapazität für feste Darreichungsformen am bayerischen Standort Tittmoning beinahe abgeschlossen. Der Routinebetrieb soll im ersten Quartal 2022 starten.Weiterlesen...

Wissenschaftlerin im Labor
Zwei Produktionslinien für 12 Mio. Euro

Lohnhersteller GTP erweitert biopharmazeutische Produktion in Toulouse

Der französische Auftragshersteller GTP Bioways investiert am Standort Toulouse in zwei biopharmazeutische Produktionslinien für 12 Mio. Euro. Damit will der Betreiber insbesondere die Versorgung des inländischen Marktes sicherstellen.Weiterlesen...

In Folie verpacktes Obst und Gemüse
Sorgfältig auswählen

Eigenschaften von Kunststofffolien

Kunststoffverpackungen müssen geeignete Eigenschaften für den korrekten Schutz des Inhalts aufweisen. Doch die Auswahl erhältlicher Kunststofffolien ist enorm, und die Eigenschaften von Mono- und Verbundfolien sind zudem sehr unterschiedlich. Wie wählt man das richtige Material aus?Weiterlesen...

Mabion-Produktionsanlage
Produktionsvertrag für Covid-19-Vakzin

Novavax lässt Totimpfstoff von Mabion in Polen herstellen

Der Impfstoff-Entwickler Novavax hat einen Produktionsvertrag mit dem Biotech-Unternehmen Mabion geschlossen. Das polnische Unternehmen soll das Antigen für den noch nicht zugelassenen Covid-19-Totimpfstoff großtechnisch herstellen.Weiterlesen...

Beim Spatenstich waren dabei (von links): Geschäftsführer Gerd Wagner vom Bauunternehmen Xaver Riebel; Bauingenieur Wolfgang Dischinger von Grünbeck; Geschäftsführer Dieter Scheuerer vom Planungsbüro i.CG; Projektleiter Markus Leib von Grünbeck; 1. Bürgermeister der Stadt Höchstädt, Gerrit Maneth; Grünbeck-Geschäftsführer Dr. Günter Stoll; Grünbeck-Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Weißenburger; Landrat Leo Schrell; Geschäftsführer Jürgen Leo vom Planungsbüro i.CG sowie Mitinhaber Hubert Kuhn vom Ingenieurbüro Degen & Partner. (Bild: Grünbeck)
Werksentwicklung am Standort Höchstädt

Grünbeck baut neues Logistikzentrum

Der Spezialist für Wasseraufbereitung Grünbeck baut seinen Standort Höchstädt weiter aus: Die Bauarbeiten eines neuen Logistikzentrums in der Warenannahme haben vor kurzem begonnen.Weiterlesen...

Curevac-Produktion
Geringere Nachfrage erwartet

Curevac kündigt die Produktionsverträge mit Wacker und Celonic

Curevac passt nach den enttäuschenden Ergebnissen seines mRNA-Impfstoffkandidaten nun auch das Produktionsnetzwerk an: Die Verträge mit Wacker und Celonic werden gekündigt, diejenigen mit Rentschler und Novartis bleiben bestehen.Weiterlesen...

Chemiebadanlage
Rekonditionierung in Frechen

Alfa Laval eröffnet Servicecenter für Plattenwärmeübertrager

Alfa Laval hat Anfang September sein Servicecenter für Plattenwärmeübertrager in Frechen bei Köln in Betrieb genommen. Das Unternehmen bietet dort die Rekonditionierung herstellerübergreifend für alle Fabrikate und Marken an.Weiterlesen...

Überprüfung und Ausbesserung der Isolierung
Schottischer Pharmastandort Montrose

Bilfinger erhält Instandhaltungs-Auftrag von GSK

Der Industriedienstleister Bilfinger hat vom Pharmakonzern Glaxosmithkline (GSK) einen Projekt- und Instandhaltungsvertrag für die Produktionsanlagen in Montrose, Schottland erhalten. Der Dreijahresvertrag hat einen Wert von umgerechnet 15 Mio. Euro.Weiterlesen...

Grünstrom
Responsible-Care-Wettbewerb

VCI prämiert Klimaschutz-Projekte in Pharma und Chemie

Der VCI hat Klimaschutz-Projekte in der chemisch-pharmazeutischen Industrie ausgezeichnet. Prämiert wurden im diesjährigen Responsible-Care-Wettbewerb unter anderem der Lebensmittel-Konzern DSM und das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim.Weiterlesen...

Pharma-Forschung
Bürokratie und Digitalisierung

Pharmabranche beklagt Schwächen am Standort Deutschland

Bürokratische Hemmnisse und die hinkende Digitalisierung machen der Pharmabranche am Standort Deutschland zu schaffen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Verbands forschender Arzneimittelhersteller. Lob gibt es dagegen für Fachkräfte und Zulieferer.Weiterlesen...