Vor 25 Jahren hat Coca Cola die 1-Liter-Glas-Mehrwegflasche durch die PET-Flaschen ersetzt. Jetzt gibt es ein Comeback – im Werk Deizisau bei Stuttgart werden wieder 1-Liter- Glasflaschen befüllt. (Bild: Coca Cola)

Vor 25 Jahren hat Coca Cola die 1-Liter-Glas-Mehrwegflasche durch die PET-Flaschen ersetzt. Jetzt gibt es ein Comeback – im Werk Deizisau bei Stuttgart werden wieder 1-Liter- Glasflaschen befüllt. (Bild: Coca Cola)

| von Ansgar Kretschmer

Damit ist das Comeback der großen Glasflasche, die 132 g leichter ist als frühere, in der Produktion in Deutschland vollbracht. Damals, vor 25 Jahren, wurde die 1-Liter-Glas-Mehrwegflasche von der 1-Liter-PET-Mehrwegflasche abgelöst. Die ersten in Deizisau in der Nähe von Stuttgart abgefüllten 1-Liter-Glas-Mehrwegflaschen haben einen besonderen Look: Es handelt sich um eine Glasflasche in der Retro-Optik anlässlich des 90. Jubiläums von Coca-Cola in Deutschland. Auf den Etiketten der Sonderedition befindet sich anstelle des klassischen Coca-Cola Schriftzuges ein kurzes „Coke“ auf rotem Grund – oberhalb und unterhalb umrahmt von weißen Linien.

Coca Cola investiert in diesem Jahr rund 5 Millionen Euro in Deizisau; es geht um zwei Großprojekte um: den Umbau der Produktionsanlagen für 1-Liter-Glas-Mehrwegflaschen und den Einbau einer neuen Reinigungsmaschine in die Anlage für kleine Glas-Mehrwegflaschen. In Deizisau werden auf zwei Produktionslinien kohlensäurehaltige Getränke in PET- und Glas-Mehrwegpfandflaschen abgefüllt. Dazu gehören Klassiker wie Coca-Cola, Fanta, Sprite und zuckerfreie Varianten.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?