Planeten-Kugelmühle PM 100 CM
| von Fabian Liebl
  • in kurzer Zeit hohe Feinheiten
  • arbeitet im Fliehkraftmodus
  • verringert Erwärmung im Mahlbecher
Die Planeten-Kugelmühle erreicht in kurzer Zeit hohe Feinheiten (Bild: Retsch)

Die Planeten-Kugelmühle erreicht in kurzer Zeit hohe Feinheiten (Bild: Retsch)

Sie wird überall dort eingesetzt, wo in kürzester Zeit hohe Feinheiten bis in den Submikron-Bereich erreicht werden sollen. Es können Trocken- und Nassmahlungen durchgeführt werden. Im Unterschied zur PM 100 liegt das Übersetzungsverhältnis von Sonnenrad zu Mahlbecher bei 1:-1, d.h. die Mühle arbeitet im Fliehkraftmodus. Die veränderte Kugelbewegung führt dazu, dass das Probenmaterial weniger durch Prall, sondern mehr durch Druck und Reibung zerkleinert wird, was nicht nur schonender für das Material ist, sondern auch die Erwärmung im Mahlbecher und den Abrieb verringert. Die Planeten-Kugelmühle bietet eine Alternative für alle Anwendungen, bei denen nicht mit maximaler Energie zerkleinert werden muss.

Ilmac 2013 Halle 1.2 – B102

Hier finden Sie die ausführliche Beschreibung und hier die Homepage des Herstellers.

Planeten-Kugelmühle 1305pf901

 

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.