3D-Rendering des neuen Standorts von Maxicells in Silivri bei Istanbul.

3D-Rendering des neuen Standorts von Maxicells in Silivri bei Istanbul. (Bild: Chemgineering)

Der Experte für Life-Science-Projekte Chemgineering International hat den Auftrag als EPCMV-Dienstleister für das Greenfield-Projekt erhalten. Planung und Bau dieser allerersten biologischen Produktionsanlage für Blutplasmaprodukte in der Türkei haben am Standort Silivri bei Istanbul bereits begonnen. Auf etwa 10 ha Land entstehen drei Hauptgebäude und mehrere Nebengebäude mit einer Bruttogebäudefläche von rund 50.000 m2.

Verarbeitung von 650.00 Liter Blutplasma im Jahr

Das Extended Basic Design (EBD) geschah innerhalb von 12 Monaten, der Rohbau von 50.000 m2 wurde innerhalb von sechs Monaten nach dem ersten Spatenstich errichtet. Ein Gewerke-übergreifendes Team von Chemgineering, in Zusammenarbeit mit einem ergebnisorientierten und hochprofessionellen Maxicells-Team, ermöglichte diesen außergewöhnlichen Projektfortschritt in einem herausfordernden Umfeld.

Engineering Summit 2022 - Folgen des Russland-Konflikts für den Anlagenbau

Logo Engineering Summit

Wie sich der Russland-Konflikt kurz- und langfristig auf den europäischen Anlagenbau auswirken wird, ist auch Thema des kommenden Engineering Summit, der vom 20. bis 21. Juli 2022 in Darmstadt stattfinden wird. Unter dem Motto „Welcome to the new realities in plant engineering“ werden Führungskräfte aus dem europäischen Anlagenbau die aktuellen Entwicklungen der Branche diskutieren.

Russland war in den vergangenen Jahren einer der Haupt-Auftraggeber des deutschen Großanlagenbaus. Dieses Geschäft wird sich aufgrund der Sanktionen infolge des russischen Überfalls auf die Ukraine verändern. Gleichzeitig wird die beschleunigte Transformation des Energiesektors in Europa zu neuen Chancen und Projekten führen. Im Summit Talk am 21. Juli werden wir das Thema mit führenden Köpfen des Anlagenbaus ausloten. Mehr Informationen unter www.engineering-summit.de

Die Anlage wird 650.00 l/a Blutplasma verarbeiten und daraus vier Hauptblutplasmaprodukte (Immunglobulin, Albumin und die Gerinnungsfaktoren F-VIII und F-IX) als Fertigprodukte in verschiedenen Größen und Konzentrationen herstellen. Die Kapazität ist ausbaufähig bis 1 Mio. l/a geplant. Die Produkte dienen unter anderem zur Behandlung von Bluterkrankheiten, bestimmten Infektion, rheumatischer Arthritis, Leukämie und anderen Erkrankungen des Immunsystems. Sie sollen landesweit für alle Patienten in der Türkei zur Verfügung stehen.

Maxicells verfolgt in Zusammenarbeit mit dem Türkischen Roten Halbmond das Ziel, Plasmaprodukte aus einheimischem Blutplasma im eigenen Land herzustellen und damit sicherzustellen, dass die Türkei autark in der Verfügbarkeit von Plasmaprodukten wird. Dazu will das Unternehmen spezifische Blutprodukte herstellen, die bereits von einigen wenigen Zentren in der Welt, jedoch noch nicht in der Türkei produziert wurden.

Immer informiert mit dem Pharma+Food-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Anwenderberichte und branchenrelevante Produktinformationen: Wir halten Sie mit dem wöchentlichen Pharma+Food-Newsletter auf dem Laufenden – kostenlos und unkompliziert.

Gleich hier registrieren und den Newsletter abonnieren!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?