Spatenstich Gerresheimer Indien

Gerresheimer hat in Indien mit dem Bau eines zweiten Produktionsstandorts begonnen. (Bild: Gerresheimer)

Das Unternehmen will in dem neuen, mehrere 1.000 Quadratmeter großen Gebäude unter Reinraumbedingungen Kunststoffverpackungen herstellen.

Gerresheimer konzentriert damit seine Produktion von pharmazeutischen Primärverpackungen aus Behälterglas, Röhrenglas und Kunststoff am Standort Kosamba in der Nähe von Mumbai. Die drei hochspezialisierten Werke gehören gemeinsam mit dem Standort von Triveni in Kundli zum weltweiten Produktionsverbund der Gruppe.

Seitdem Gerresheimer vor acht Jahren Primary Packaging Plastic Triveni Polymers mit Sitz im indischen Kundli übernommen hatte, hat das Unternehmen seine Kapazität nahezu verdoppeln können. Der Neubau der Produktion in Kosamba soll helfen die steigende Nachfrage zu befriedigen. Das Portfolio umfasst Kunststoffbehälter für Medikamente in vielen Formaten und Ausführungen. Auch kindergesicherte Verschlüsse sollen dort hergestellt werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?