Boris Döbler in blauem Anzug und weißem Hemd sitzt auf Tisch mit beigen Stühlen drumherum

Döbler verfügt über einen Master-Abschluss in Business Economics von der Universität St. Gallen und einen CEM-Master of International Management von der HEC Paris. (Bild: Stada)

Döbler startete bei Stada im April 2019 zunächst als CFO für die europäischen Märkte, bevor er im März 2020 die Rolle des Vice-President, Corporate Financial Planning & Analysis, übernahm. Im August 2022 wurde Döbler dann zum Interims-Konzern-CFO ernannt, wo er maßgeblich dazu beitrug, dass das EBITDA von Stada um 23 % anstieg und damit über dem Industrieschnitt lag.

Döbler verfügt über 20 Jahre Erfahrung in Führungspositionen bei Pharma-, Gesundheits- und Konsumgüter-Unternehmen. Dies erstreckt sich auf den Handel, Produktions- und Unternehmensfunktionen sowie Positionen als Geschäftsführer, CFO auf Länder-, Regional- und Geschäftseinheitsebene und als globaler Finanzchef. In diesen Rollen entwickelte Döbler finanzwirtschaftliche Kernkompetenzen in Disziplinen wie Rechnungswesen, Controlling, Finanzplanung und -berichterstattung, Finanzanalyse, Risikomanagement, M&A/Lizenzierung und Investor Relations. Darüber hinaus verfügt er über Management- und Strategiekenntnisse.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?